27.11.2006 13:57 |

Heimliche Hochzeit?

Alonso dementiert Heirat mit Popsängerin

Fernando Alonso (25), Formel-1-Weltmeister, hat Presseberichte über eine angebliche Heirat mit der Popsängerin Raquel del Rosario dementiert. Der Rennfahrer habe zwar das vergangene Wochenende mit Freunden und Verwandten auf den Malediven verbracht habe, aber nicht um zu heiraten.

"Fernando Alonso und Raquel del Rosario haben auf den Malediven nicht geheiratet, wie dies mehrere spanische Zeitungen in den vergangenen Tagen berichtet hatten", betonte der Manager. Die Spekulationen hatten sich an Berichten in der Lokalpresse in Alonsos Heimatregion Asturien entzündet. Danach hatte das Paar etwa 50 Gäste zu einem Flughafen bestellt mit dem Hinweis, Sommerkleidung mitzubringen.

Alonso und Del Rosario hätten auf den Malediven lediglich ein paar Ferientage mit Freunden verbracht, sagte García Abad. Zu möglichen Heiratsplänen machte er keine Angaben. Der Rennfahrer hatte die gleichaltrige Sängerin vor anderthalb Jahren bei einer Radiosendung kennen gelernt. Die schwarzhaarige Musikerin stammt von der Ferieninsel Gran Canaria, lebt aber seit mehreren Jahren in Alonsos Heimatregion Asturien in Nordspanien. Das Paar war stets darauf bedacht, sein Privatleben vor der Öffentlichkeit abzuschirmen.

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten