So, 18. November 2018

"Rote" Kampfansage

24.05.2017 20:40

Vettel will Ferrari-Sieg in Monaco: "An der Zeit"

16 Jahre nach Michael Schumachers letztem Monaco-Triumph will Sebastian Vettel endlich das lange Warten von Ferrari beim Formel-1-Klassiker beenden! "Es wäre mal wieder an der Zeit, der letzte Ferrari-Sieg hier liegt ja schon so lange zurück", sagte der WM-Spitzenreiter am Mittwoch in Monte Carlo. In den Weg stellen dürfte sich dem Deutschen dabei vor allem wieder Lewis Hamilton.

Der Vorjahressieger liegt vor dem sechsten Lauf der WM-Saison am Sonntag nur sechs Punkte hinter Vettel. "Ich glaube, Ferrari hat immer noch einen leichten Vorteil", sagte der Brite, während Vettel sich nicht in die Favoritenrolle zwängen lassen wollte. "Mercedes war hier zuletzt sehr stark, sie gilt es zu schlagen", meinte der viermalige Weltmeister. Allerdings bekräftigte Vettel auch: "Unser Paket ist stark, ich mache mir keine Sorgen."

Das Duell der beiden Top-Piloten elektrisiert derzeit die Formel 1. "Dieser Kampf mit einem anderen Team holt noch mehr Leidenschaft und Energie aus meinem Team heraus", sagte Hamilton, der in den vergangenen drei Jahren stets ein Mercedes-internes Gefecht mit Nico Rosberg um den Titel ausgetragen hatte. "Für Lewis ist das eine andere Situation als im Vorjahr. Diesmal hat er das ganze Team hinter sich, nicht nur das halbe", meinte der als Weltmeister zurückgetretene Rosberg vor dem Rennen via Video-Botschaft.

Pflegte Hamilton zu Rosberg zuletzt nur ein höchst unterkühltes Verhältnis, zollte der Brite seinem neuen deutschen Rivalen auch vor den ersten Trainingsrunden von Monaco am Donnerstag erneut höchsten Respekt. "Sebastian ist ein außergewöhnlicher Fahrer, das zeigt er Jahr für Jahr. Was er für Ferrari tut, ist fantastisch", lobte Hamilton seinen Konkurrenten. Vettel gab die Komplimente zurück, wenn auch etwas halbherzig. "Er hat so oft bewiesen, wie schnell er ist, das muss ich doch niemandem mehr erzählen", sagte der 29-Jährige.

Jenson Button, der anstelle von Fernando Alonso an diesem Wochenende in einem der zwei McLaren-Cockpits sitzen wird, freute sich auf sein erstes Rennen nach einer kurzen Absenz von der Formel 1. "Es ist schön, wieder zurück zu sein", sagte der Brite, der offiziell Entwicklungsfahrer bei McLaren ist. "Ich bin seit 17 Jahren in der Formel 1 und habe gute Erinnerungen. Ich fühle keinen Druck", meinte Button, der im Jahr 2009 in Monaco triumphierte. Sein bis dato letztes Rennen bestritt er beim Finale 2016 in Abu Dhabi.

Die Vorbereitung sei bis auf den Umstand, dass er das Auto nicht gefahren ist, gut verlaufen. "Das ist nicht ideal, aber die einzige Option war Bahrain, wohin ich einen halben Tag unterwegs gewesen wäre, was aus meiner Sicht unnötig war, weil es ein komplett anderer Kurs ist. Also habe ich dem Team gesagt, dass ich denke, es ist besser, wenn ich ein paar Tage im Simulator verbringe", erklärte der 37-Jährige. "Es haben sich ein paar Dinge verändert", gab er zu.

krone Sport
krone Sport

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
16.11.
17.11.
23.11.
24.11.
25.11.
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
4:0
SC Neusiedl
SC Parndorf
1:2
SK Rapid Wien II
Österreich - Bundesliga
Admira Wacker
17.00
FK Austria Wien
RZ Pellets WAC
17.00
SV Mattersburg
TSV Hartberg
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
WSG Wattens
14.30
SV Horn
BW Linz
14.30
SV Lafnitz
SK Austria Klagenfurt
14.30
FC Liefering
Deutschland - Bundesliga
Bayern München
15.30
Fortuna Düsseldorf
Hertha BSC
15.30
1899 Hoffenheim
FC Augsburg
15.30
Eintracht Frankfurt
1. FSV Mainz 05
15.30
Borussia Dortmund
VfL Wolfsburg
15.30
RB Leipzig
FC Schalke 04
18.30
1. FC Nürnberg
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Leicester City
FC Everton
16.00
Cardiff City
FC Fulham
16.00
Southampton FC
Manchester United
16.00
Crystal Palace
FC Watford
16.00
FC Liverpool
West Ham United
16.00
Manchester City
Tottenham Hotspur
18.30
FC Chelsea
Spanien - LaLiga
SD Eibar
13.00
Real Madrid
FC Valencia
16.15
Rayo Vallecano
SD Huesca
18.30
UD Levante
Atletico Madrid
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Udinese Calcio
15.00
AS Rom
Juventus Turin
18.00
Spal 2013
Inter Mailand
20.30
Frosinone Calcio
Frankreich - Ligue 1
Paris Saint-Germain
17.00
FC Toulouse
SM Caen
20.00
AS Monaco
Dijon FCO
20.00
FC Girondins Bordeaux
FC Nantes
20.00
SCO Angers
Stade de Reims
20.00
EA Guingamp
Racing Straßburg
20.00
Olympique Nimes
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
11.30
Antalyaspor
Alanyaspor
14.00
Kayserispor
Ankaragucu
17.00
Besiktas JK
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
ADO Den Haag
NAC Breda
18.30
Ajax Amsterdam
PSV Eindhoven
20.45
SC Heerenveen
Fortuna Sittard
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
18.00
AS Eupen
KV Oostende
20.00
KV Kortrijk
Waasland-Beveren
20.00
Royal Mouscron
KRC Genk
20.30
Cercle Brügge
Griechenland - Super League
Panathinaikos Athen
15.00
GS Apollon Smyrnis
Asteras Tripolis
16.15
AE Larissa FC
Panaitolikos
18.00
AEK Athen FC
FC PAOK Thessaloniki
18.30
AO Xanthi FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
12.00
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Orenburg
14.30
FC Ufa
FK Anschi Machatschkala
17.00
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
Karpaty Lemberg
13.00
SFC Desna Tschernihiw
FC Mariupol
13.00
Vorskla Poltawa
Österreich - 2. Liga
SC Wiener Neustadt
10.30
Floridsdorfer AC
FC Juniors OÖ
10.30
SV Ried
Spanien - LaLiga
Athletic Bilbao
12.00
FC Getafe
Italien - Serie A
Parma Calcio 1913 S.r.l.
12.30
US Sassuolo
Türkei - Süper Lig
Sivasspor
11.30
Caykur Rizespor
Niederlande - Eredivisie
FC Emmen
12.15
SBV Excelsior
Russland - Premier League
FC Spartak Moskau
12.00
FC Krylia Sovetov Samara
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
13.00
FC Zorya Lugansk

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.