Mo, 16. Juli 2018

Rapid-Trainer sauer

18.03.2017 18:08

Canadi: "Das geht mir auf die Eier!"

Damir Canadis Spiel-Analysen folgten in jüngerer Vergangenheit stets dem gleichen Schema: ordentlich - wahlweise auch toll - gespielt, viel investiert, wenig Spielglück gehabt. Nach dem 1:1 gegen Mattersburg am Samstag wurde der Rapid-Cheftrainer vor dem "Sky"-Mikrofon offensiver, pries zwar wieder die "ordentliche Leistung" seiner Schützlinge, warf ihnen aber auch "Arroganz" vor.

Gemeint hatte er damit die Lässigkeit vor dem Tor. "Da wird mit No-Look-Pässen gearbeitet, aufs Kreuzeck gezielt, anstatt in Kauf zu nehmen, dass wir womöglich auch einmal durch ein Eigentor des Gegners in Führung gehen. Da ist eine gewisse Arroganz im Spiel", stammelte er in Richtung "Sky"-Kamera: "Das geht mir, wienerisch ausgedrückt, auf die Eier!"

Gänzlich unzufrieden war Canadi mit der Vorstellung seiner Truppe aber auch am Samstag nicht - obwohl Rapid seit mittlerweile sieben Ligaspielen auf einen Sieg wartet und 2017 überhaupt noch ohne Dreipunkter dasteht. "Die Leistung war im Grunde wieder in Ordnung", meinte Canadi. Einzig die fehlende Konsequenz, die letzte Entschlossenheit vor dem gegnerischen Strafraum sei zu kritisieren. "Das werde ich auch klar ansprechen."

krone Sport
krone Sport

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.