20.02.2017 07:23 |

Mattersburg im Hoch

Maierhofer: "Sind eine richtig geile Truppe!"

Stefan Maierhofer gefällt es in Mattersburg. Sein Siegtor zum 2:1 gegen den WAC sehen Sie im Video oben. Aus dem Duell wird so ein Fünfkampf gegen Abstieg.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

"Unglaublich, welches Medieninteresse der Major auf sich zieht", schmunzelte Mattersburgs Sportlicher Leiter Franz Lederer nach dem 2:1 über Wolfsberg. Jener Lederer, der Stefan Maierhofer gleich im allerersten Gespräch mit dem "SVM-Virus" infizierte, wie dieser schon in der Vorbereitung gern betonte.

"Sind eine Einheit"
Nach dem zweiten Sieg im zweiten Frühjahrsspiel kann sich die Zwischenbilanz des Langen auch sehen lassen: Ein Tor erzielt, an den beiden anderen unmittelbar beteiligt. Der SV Mattersburg als "Majorburg"? "Wir gewinnen nur als Mannschaft, sind eine Einheit, eine richtig geile Truppe", gab der 34-Jährige alle Komplimente an die Kollegen weiter.

Die auch von Trainer Gerald Baumgartner gelobt wurden. "Natürlich haben wir noch viel Luft nach oben, aber es ist extrem cool, wie meine Mannschaft trotz des massiven Drucks, der auf ihr lastet, auftritt", zeigt sich der neue Chef auf der sportlichen Kommandobrücke selbst überrascht, dass man schon nach zwei Spielen die "Rote Laterne" abgeben konnte, die man seit Runde acht (!) inne hatte. Wieviele Teams jetzt im Abstiegskampf stecken, wollte er nicht kommentieren: "Das ist nicht so wichtig, wir schauen auf uns, wenn wir unsere Punkte machen, werden wir den einen oder anderen überholen". Mattersburg und St. Pölten machten aber zumindest aktuell aus dem erwarteten Duell einen Fünfkampf, auch Admira und der WAC spüren schon den Atem der Verfolger.

Jano gesperrt
Neuer Letzter ist Ried, am Sonntag vor den Augen von Co-Trainer Kurt Russ 1:6 gegen Salzburg. Womit das Gastspiel Samstag beim Meister das Duell der besten Frühjahrsteams wird, jedoch ohne den gesperrten Jano. "Bitter, ein wichtiger Mann für uns", kommentierte Baumgartner die fünfte Gelbe des Spaniers. Der dafür gegen St. Pölten fix dabei ist.

Wolfgang Haenlein, Kronen Zeitung

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 22. Mai 2022
Wetter Symbol