Di, 13. November 2018

Oberstdorf

31.01.2017 13:49

Schlierenzauer zurück auf der großen Flugschanze

Erstmals seit 683 Tagen wagt sich Gregor Schlierenzauer am Freitag auch wieder auf eine ganz große Schanze. Der 27-jährige Tiroler, der im Vorjahr u.a. auch auf die Heim-Skiflug-WM auf dem Kulm verzichtet hatte, steht beim Weltcup-Skifliegen in Oberstdorf im Aufgebot von Cheftrainer Heinz Kuttin. Das ÖSV-Team reiste nach starken Auftritten mit viel Selbstvertrauen aus Willingen ab.

"Ich freue mich, wenn ich seit langem wieder einmal über 200 m fliegen darf - die Vorfreude ist enorm", sagte Schlierenzauer noch in Willingen. Mit Rang sieben im Einzel am Sonntag und tags zuvor Platz zwei im Teambewerb blickt er auf das erfolgreichste Wochenende seit seinem Comeback in Wisla zurück. "Es ist natürlich sehr schön, wenn die harte Arbeit auch mit Ergebnissen belohnt wird", sagte der 53-fache Weltcup-Rekordsieger. Besonders gefreut hat Schlierenzauer der Mannschaftsbewerb und die damit verbundene Rückkehr auf das Siegespodest. "Es war ein sehr bewegender Moment, zusammen mit den Teamkollegen wieder auf dem Treppchen zu stehen."

Österreichs "Adler" wurden ihrem Namen zuletzt auf dem größten, noch als Großschanze geltendem Weltcup-Bakken in Willingen gerecht. Stefan Kraft und Manuel Fettner landeten auf den Rängen zwei und drei, Michael Hayböck wurde unmittelbar vor Schlierenzauer Sechster. Dementsprechend groß ist die Vorfreude im gesamten Team auf die umgebaute Heini-Klopfer-Schanze. Der Bakken mit der Hill Size 225 m wurde auch im Hinblick auf die Skiflug-WM 2018 auf den neuesten Stand gebracht: Der Schanzentisch wurde um sieben Meter verkürzt, dafür um fünf Meter höher gestellt, um eine sicherere Flugkurve zu gewährleisten, zudem wurde die Anlaufspur mit 45 Tonnen Stahl komplett erneuert.

"Das erste Mal Skifliegen ist immer etwas ganz Spezielles, darauf freue ich mich schon riesig. Ich bin gespannt wie die Schanze geht. Die Fotos schauen schon einmal mega cool aus", freut sich Kraft, der zugab: "Man ist doch immer ein bisserl nervös beim ersten Flug." Auch Fettner entwickelt sich immer mehr zum Flieger. "Es war mir ein großes Anliegen, jetzt eh schon über Jahre hinweg, dass ich meine Flugperformance verbessere. Das ist mir von Jahr zu Jahr immer besser geglückt. Jetzt ist die Vorfreude auf Oberstdorf auch riesig."

Kofler nicht in Oberstdorf
Nicht mit von der Partie von den WM-Kandidaten ist Andreas Kofler. Der Tiroler trainiert dieser Tage mit Heinz Kuttin in Villach und wird dann die Asien-Tour mit Sapporo sowie die Olympia-Generalprobe in PyeongChang wieder mitmachen. Aktuell gilt dieses Programm für alle fünf Lahti-Anwärter. In Oberstdorf mit von der Partie sind Clemens Aigner, der im Continentalcup den siebenten ÖSV-Startplatz für die nächste Weltcup-Periode gesichert hatte, Florian Altenburger und Philipp Aschenwald.

Der norwegische Cheftrainer Alexander Stöckl nominierte angesichts der aktuellen Schwächephase nur ein vom zweifachen Tournee-Tagessieger Daniel-Andre Tande angeführtes Trio für Oberstdorf. Weltrekordler Anders Fannemel und der WM-Vierte und Team-Weltmeister Johann Forfang müssen zu Hause bleiben, um zu trainieren. Sie müssten sich steigern und die Zeit bis zur WM in Lahti zum Arbeiten nützen, bevor sie sich wieder mit der Weltspitze messen könnten, erklärte der Tiroler Stöckl.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
11.11.
12.11.
16.11.
17.11.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
1:2
TSV Hartberg
RZ Pellets WAC
3:1
SK Rapid Wien
FK Austria Wien
0:2
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SC Austria Lustenau
1:1
WSG Wattens
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
0:6
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga West
SC Schwaz
1:0
FC Pinzgau Saalfelden
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
3:0
Bayer Leverkusen
Eintracht Frankfurt
3:0
FC Schalke 04
England - Premier League
FC Liverpool
2:0
FC Fulham
FC Chelsea
0:0
FC Everton
Arsenal FC
1:1
Wolverhampton Wanderers
Manchester City
3:1
Manchester United
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
2:1
SD Huesca
FC Barcelona
3:4
Real Betis Balompie
Rayo Vallecano
2:2
FC Villarreal
FC Sevilla
2:1
Espanyol Barcelona
Celta de Vigo
2:4
Real Madrid
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
4:1
Inter Mailand
AC Chievo Verona
2:2
FC Bologna
FC Empoli
2:1
Udinese Calcio
AS Rom
4:1
Sampdoria Genua
US Sassuolo
1:1
Lazio Rom
AC Mailand
0:2
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
FC Girondins Bordeaux
0:0
SM Caen
Olympique Marseille
2:0
Dijon FCO
Stade Rennes
1:1
FC Nantes
AS Monaco
0:4
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Bursaspor
1:2
Kasimpasa
Fenerbahce
2:0
Alanyaspor
Antalyaspor
1:2
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
1:2
Sivasspor
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Guimaraes
2:0
CD Santa Clara
CD Tondela
1:3
Benfica Lissabon
Sporting CP
2:1
GD Chaves
Niederlande - Eredivisie
FC Groningen
2:0
SC Heerenveen
SBV Excelsior
1:7
Ajax Amsterdam
ADO Den Haag
0:1
AZ Alkmar
Heracles Almelo
0:2
Feyenoord Rotterdam
Belgien - First Division A
RSC Anderlecht
2:0
KAA Gent
KV Kortrijk
0:2
Standard Lüttich
Royal Mouscron
0:0
KRC Genk
Griechenland - Super League
AEK Athen FC
0:2
Atromitos Athens
FC PAOK Thessaloniki
2:1
Panaitolikos
Lamia
0:0
Asteras Tripolis
Olympiakos Piräus
1:1
Panathinaikos Athen
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
:
FC Krasnodar
FC Ufa
2:0
FC Spartak Moskau
FC Krasnodar
3:0
FK Jenisej Krasnojarsk
FC Rubin Kazan
0:0
FC Lokomotiv Moskau
ZSKA Moskau
2:0
FC Zenit St Petersburg
Ukraine - Premier League
FC Dynamo Kiew
4:0
FC Mariupol
Vorskla Poltawa
0:2
FC Shakhtar Donetsk
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
1:2
Aris Thessaloniki FC
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SC Neusiedl
SC Parndorf
15.00
SK Rapid Wien II

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.