Di, 21. August 2018

Inneralpbach

11.12.2016 18:26

Trunkenbold zerstört Scheibe und attackiert Taxler

Einige Trunkenbolde ließen am Wochenende in Tirol wieder ordentlich die Fäuste fliegen! In Alpbach zertrümmerte ein Unbekannter zunächst die Seitenscheibe eines Taxis, dann attackierte er auch noch den Lenker. Zudem gerieten sich in Reutte ein Türsteher und ein rabiater Lokalbesucher in die Haare und in Lienz ging ein festgenommener 26-Jähriger auf zwei Polizisten los.

Da hat wohl jemand gehörig einen über der Durst getrunken! Gegen 0.15 Uhr stieg ein Unbekannter in der Nacht auf Sonntag in Inneralpbach in ein Taxi - er wollte sich eigentlich nach Breitenbach chauffieren lassen. Doch bereits nach wenigen Minuten musste sich der betrunkene Fahrgast im Wagen übergeben.

Rabiate Fahrgast ergriff die Flucht

Der Lenker (36) wollte dem Mann wohl einen Gefallen tun und hielt auf einem Parkplatz an. Das wiederum passte dem Trunkenbold überhaupt nicht - er stieg aus, zertrümmerte die Seitenscheibe des Taxis und verpasste dem Fahrer einen heftigen Faustschlag. Dieser erlitt dabei laut Polizei erhebliche Verletzungen. Der rabiate Schläger ergriff die Flucht. Auch andere Taxilenker konnten ihn nicht aufhalten. Eine Polizei-Fahndung blieb erfolglos.

Streit zwischen Lokalgast und Türsteher eskalierte

Ordentlich zur Sache ging es in derselben Nacht auch in Reutte. Ein 49-Jähriger geriet zunächst mit einem Lokalbesitzer in Streit, weil er die Bar aufgrund seiner starken Alkoholisierung verlassen musste. Als dann der Türsteher (42) die Streithähne auseinanderbringen wollte, eskalierte die Situation. Ergebnis: Sowohl der Ordnungshüter als auch der Lokalbesucher erlitten erhebliche Verletzungen im Gesicht. Sie wurden angezeigt.

Raufbold verletzte in Lienz zwei Polizisten

Völlig ausgerastet ist am Wochenende auch ein 26-Jähriger in Lienz. Samstag Früh gegen 4 Uhr ging der junge Mann im Zuge einer Kontrolle plötzlich auf zwei Polizisten los. Die Beamten nahmen den rabiaten Nachtschwärmer sofort fest - aber auch auf dem Weg zum Polizeiposten ließ sich der 26-Jährige nicht beruhigen. Im Gegenteil: Er schlug und trat auf die Polizisten ein. Beide Beamten wurden dabei leicht verletzt. Dem Tiroler blüht wohl ein teures Nachspiel.

Hubert Rauth
Hubert Rauth

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.