Mi, 15. August 2018

6. in der Verfolgung

04.12.2016 12:33

Östersund: Biathletin Hauser erneut im Spitzenfeld

Biathletin Lisa Theresa Hauser hat zum Abschluss der ersten Weltcupstation in Östersund einen weiteren Spitzenplatz erreicht. Die Tirolerin büßte am Sonntag in der Verfolgung (10 km) eine Position ein und landete an der sechsten Stelle. Den Sieg sicherte sich Weltcup-Titelverteidigerin Gabriela Koukalova (CZE) vor Laura Dahlmeier (GER/) und Dorothea Wierer (ITA).

Hauser fehlten im Ziel beim zweitbesten Weltcup-Ergebnis ihrer Karriere nach einer Strafrunde 61 Sekunden auf Siegerin Koukalova. Die drittplatzierte Wierer lag rund 40 Sekunden vor ihr.

"Das Schießen war heute fast perfekt. Läuferisch war es extrem hart, aber es war ja auch das dritte Einzelrennen in kurzer Zeit. Ich bin überglücklich, dass ich heute noch einmal bei der Flower Ceremony dabei sein darf und insgesamt natürlich super happy mit diesem Saisonauftakt", meinte die 22-jährige aus Reith bei Kitzbühel. Sie war zwischenzeitlich sogar auf Podestkurs gelegen, ihr einziger Fehler beim dritten Schießen warf sie aber etwas zurück.

Hauser reist nach den Rängen fünf (Sprint), sechs (Verfolgung) und sieben (Einzel) als Gesamtweltcup-Vierte aus Schweden ab. In Führung liegt Dahlmeier. Die nächsten Bewerbe finden kommendes Wochenende in Pokljuka (SLO) statt.

In der Verfolgung von Östersund belegte Hausers Teamkollegin Christina Rieder (1 Strafrunde) Rang 28 und Fabienne Hartweger (5) den 46. Platz

Ergebnis:
Damen, Verfolgung (10 km):
1. Gabriela Koukalova (CZE) 31:43,3 Min. (1 Schießfehler=Strafrunde)
2. Laura Dahlmeier (GER) + 8,4 Sek. (2)
3. Dorothea Wierer (ITA) 21,4 (0)
4. Lena Häcki (SUI) 36,3 (0)
5. Kaisa Mäkäräinen (FIN) 52,7 (4)
6. Lisa Theresa Hauser (AUT) 1:01,0 Min. (1)
Weiter
28. Christina Rieder (AUT) 3:31,0 (1)
46. Fabienne Hartweger (AUT) 4:53,7 (5)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Danijel Subasic
Nächster EM-Held tritt aus Kroatiens Team zurück
Fußball International
Adeyemi darf nicht ran
Red Bull Salzburg: Berufsverbot für Supertalent!
Fußball International
Madrider Europa-Derby
Supercup: „Leben geht auch ohne Ronaldo weiter“
Fußball International
Carlos Sainz im Visier
Hat Renault Alonsos Nachfolger schon gefunden?
Formel 1
Angriffe auf Trainer
Ramos teilt aus: „Hoffe, Klopp ist jetzt beruhigt“
Fußball International
Davide Capello
Ex-Fußballprofi überlebt 30-Meter-Sturz von Brücke
Fußball International
Euro-Bullen hungrig
Salzburg: „Jetzt wollen wir natürlich mehr!“
Fußball International
Im Interview
Herzog: „Die Spieler sollen ihren Spaß haben!“
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.