So, 21. Oktober 2018

Rochade in Erzabtei

18.10.2016 21:00

Prior geht ins Lammertal

"Jetzt darf," sagte Erzabt Korbinian Birnbacher bei seiner Amtseinführung 2013, "keiner krank werden oder sterben." Das sei, so Korbinian Dienstag zur "Krone", durchaus realitätsbewusst zu betrachten gewesen. Durch den plötzlichen Tod eines Paters kommt es nun zu einer Rochade, der Prior wechselt.

Benedikt Röck betreute den Wallfahrtsort Maria Plain, sein überraschender Tod im Alter von 57 Jahren brachte die Erzabtei in "eine ernsthafte personelle Notsituation," wie es in einer offiziellen Erklärung heißt.

Nun fielen die Entscheidungen

Prior Virgil Steindlmüller gibt seine Funktion auf und wechselt als Pfarrer von Abtenau, Annaberg und Lungötz in das Lammertal. Der bisherige Pfarrer, Bernhard Röck (Bruder des verstorbenen Benedikt) geht als Superior nach Maria Plain. 16 Jahre war er im Lammertal und wollte schon eine Veränderung. Der Wallfahrtsort hat sehr große Bedeutung.

Kirchenrektor von St. Peter (auch diese Funktion übt Prior Virgil derzeit aus) wird Andreas Lainer, ebenfalls derzeit im Lammertal tätig. Pater Rupert Schindlauer, früher Pfarrer in Grödig, wechselt in seinem Ruhestand von Maria Plain nach Abtenau und soll Pater Virgil unterstützen.

Wer am 1. Feburar 2017 (da treten die Veränderungen in Kraft) neuer Prior in St.Peter wird, soll in einem internen Prozess entschieden werden, so Erzabt Birnbacher.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.