Mo, 18. Juni 2018

"Drücke die Daumen"

27.09.2016 14:07

Rapids Müller glaubt an Schalke-Sieg gegen Bullen

Bei Schalke 04 ist vor dem Europa-League-Spiel gegen Salzburg am Donnerstag Feuer am Dach: null Punkte aus fünf Bundesliga-Spielen (zuletzt 1:2 gegen Hoffenheim, siehe Video oben). Rapid-Sportchef Andi Müller, selbst Schalke-Legende, glaubt aber, dass die Königsblauen gegen die Bullen den ersten Schritt aus dem Tief schaffen - "zumindest drücke ich ihnen die Daumen."

"Dass die Situation für Schalke unbefriedigend ist, versteht sich ja von seblst", so Müller, der zwölf Jahre lang für Schalke spielte und dort später auch als Manager tätig war: "Die Mannschaft muss alles tun, um gegen Salzburg den so wichtigen Heimsieg zu holen. Ich bin auch überzeugt davon, dass ihnen das gelingt. Zumindest drücke ich ihnen die Daumen."

Büskens: "Eh noch ruhig"
Auch Rapid-Trainer Mike Büskens gilt als Schalke-Legende. Er holte gemeinsam mit Müller 1997 den UEFA-Cup. Er sagt zur Situation auf Schalke: "Dafür, dass es sportlich nicht ruhig läuft, ist es dort noch erstaunlich ruhig. Ich hoffe, dass Schalke da bald wieder rauskommt. Denn der Klub hat - so wie viele andere Traditionsklubs auf der Welt - extrem viel Energie. Und wenn diese gebündelt werden kann, dann ist Schalke eine richtige Wucht."

Büskens ergänzt aber: "Dass Salzburg Qualitäten hat, wissen wir auch. Gerade über Soriano brauchen wir ja gar nicht reden. Der braucht sehr wenige Ballkontakte und ist vor dem Tor eiskalt. Der kann Schalke bestimmt vor Probleme stellen."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.