Sa, 15. Dezember 2018

Wie Österreich

27.06.2016 22:50

Schade, England! Jetzt seid ihr auch aus EURO raus

Was haben die österreichische und die englische Nationalmannschaft gemeinsam? Beiden wurde bei der Europameisterschaft Island zum Verhängnis. England ist seit Dienstagabend nicht nur aus der EU, sondern auch aus der EURO draußen - dank einer 1:2-Niederlage im Achtelfinale gegen sensationelle Isländer. Rooney brachte England zwar schon in der vierten Minute per Elfmeter in Führung, Sigurdsson glich aber nur zwei Minuten später aus. Sigthorsson erzielte schon in der 18. Minute den Siegtreffer. Alle Tore sehen Sie im Video oben.

Nach dem Erfolg in Nizza trifft der Österreich-Bezwinger nun im Viertelfinale am Sonntag im Stade de France von St. Denis auf Gastgeber Frankreich. Die weiteren Viertelfinal-Spiele (alle Beginn 21.00 Uhr) lauten Polen - Portugal (Donnerstag in Marseille), Wales - Belgien (Freitag in Lille) und Deutschland - Italien (Samstag in Bordeaux).

England umgekrempelt
Englands Teamchef Roy Hodgson baute seine Mannschaft gegenüber dem - für den Aufstieg nicht mehr entscheidenden - Spiel gegen die Slowakei an sechs Positionen um und setzte wieder auf Raheem Sterling, obwohl der Stürmer von Manchester City bisher enttäuscht hatte. Für Jamie Vardy von Meister Leicester City war daher wieder nur Platz auf der Ersatzbank.

Die Treue schien sich auszuzahlen, Sterling ermöglichte den Engländern einen idealen Start. Islands Torhüter Hannes Thor Halldorsson brachte den linken Stürmer im Strafraum zu Fall, Kapitän Rooney verwertete den Elfmeter mit einem satten, flachen Schuss ins Eck (4.). Doch wer glauben mochte, dass damit früh auch die Richtung des Spiels vorgegeben wurde, irrte gewaltig.

Keine Schockstarre bei Island
Island, das mit derselben Anfangself einlief, die am Mittwoch Österreich mit einem 2:1-Sieg aus dem Bewerb geworfen hatte, zeigte keine Anzeichen von Schock und glich mit einer einstudierten Aktion nur zwei Minuten später aus. Wie schon beim Führungstreffer gegen Österreich wurden auch die Engländer bei einem weiten Einwurf am falschen Fuß erwischt: Kari Arnason verlängerte per Kopf zu seinem ebenfalls aufgerückten Innenverteidiger-Kollegen Ragnar Sigurdsson, der zum Ausgleich einschoss (6.).

Nun war offenbar der hohe Favorit geschockt, außer Weitschüssen fiel England nichts ein. Und mit der zweiten Chance schlug der EM-Debütant ein zweites Mal zu. Die Isländer kombinierten sich durch die gegnerische Verteidigung, Sigthorsson schloss die Aktion mit dem Tor zum 2:1 ab (18.), wobei Torhüter Joe Hart keine gute Figur machte.

Island verteidigte geschickt
Am Bild änderte sich danach nichts, auch nicht nach der Pause. Die Auswahl von Island, dem nach Einwohnern (330.000) kleinsten Land, das je bei einer EM-Endrunde dabei war, verteidigte den Vorsprung geschickt. England machte zwar das Spiel, war aber meist 30 Meter vor dem Tor mit dem Latein am Ende. Einen echten Druck auf das Tor konnten Rooney und Co. nicht entwickeln, hochkarätige Chancen waren Mangelware. Harry Kane mit einem Volley (28.) und Dele Alli (60.) vergaben die besseren Möglichkeiten, um eine der größten Blamagen in der Geschichte des englischen Nationalteams abzuwenden.

Doch auch Island hatte die Chancen auf ein beruhigenderes zweites Tor. Einen Fallrückzieher von Sigurdsson entschärfte aber Hart (55.), Birkir Mar Saevarsson verfehlte sein Ziel (73.), Gunnarsson scheiterte an Hart (84.). Es reichte dennoch zur nächsten Sensation für die Mannschaft der beiden gleichberechtigten Teamchefs Lars Lagerbäck und Heimir Hallgrimsson, die in der Qualifikation die Niederlande zweimal besiegt und bei der EM schon gegen Portugal (1:1) und Österreich (2:1) überrascht hatte.

England-Fluch geht weiter
Während sich Island nun auf das nächste Highlight mit dem Viertelfinal-Duell gegen Gastgeber Frankreich freuen darf, prolongierte die Auswahl von Roy Hodgson eine ernüchternde "Auswärtsbilanz": England hat bei einer EM-Endrunde außerhalb der Insel noch nie ein K.-o.-Spiel gewonnen. Lediglich bei der Heim-EM 1996 erreichten die "Three Lions" das Halbfinale. Dabei hatte sich England mit zehn Siegen in zehn Spiele in der Qualifikation makellos für die EURO 2016 qualifiziert. Nun allerdings folgt dem politischen auch der sportliche Katzenjammer.

England - Island Endstand 1:2 (1:2)
Nizza, Stade de Nice, 33.901, SR Damir Skomina (SLO).

Tore: 1:0 ( 4.) Rooney (Foulelfmeter)
1:1 ( 6.) R. Sigurdsson
1:2 (18.) Sigthorsson

England: Hart - Walker, Cahill, Smalling, Rose - Alli, Dier (46. Wilshere), Rooney (86. Rashford) - Sturridge, Kane, Sterling (60. Vardy)

Island: Halldorsson - Saevarsson, Arnason, R. Sigurdsson, Skulason - Gudmundsson, G. Sigurdsson, Gunnarsson, B. Bjarnason - Sigthorsson (77. E. Bjarnason), Bödvarsson (89. Traustason)

Gelbe Karten: Sturridge bzw. G. Sigurdsson, Gunnarsson

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Spielplan
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
0:2
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
0:0
CD Leganes
Türkei - Süper Lig
Goztepe
0:0
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
3:1
Vitoria Setubal
Sporting Braga
4:0
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
0:3
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
2:0
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
21.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Österreich - Bundesliga
FC Salzburg
14.30
SKN St. Pölten
SCR Altach
14.30
TSV Hartberg
FK Austria Wien
17.00
SK Rapid Wien
Deutschland - Bundesliga
RB Leipzig
15.30
1. FSV Mainz 05
Eintracht Frankfurt
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
14.30
FC Chelsea
Southampton FC
14.30
Arsenal FC
FC Liverpool
17.00
Manchester United
Spanien - LaLiga
FC Sevilla
12.00
FC Girona
Espanyol Barcelona
16.15
Real Betis Balompie
SD Huesca
18.30
FC Villarreal
UD Levante
20.45
FC Barcelona
Italien - Serie A
Spal 2013
12.30
AC Chievo Verona
ACF Fiorentina
15.00
FC Empoli
Frosinone Calcio
15.00
US Sassuolo
Sampdoria Genua
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
Cagliari Calcio
18.00
SSC Neapel
AS Rom
20.30
FC Genua
Frankreich - Ligue 1
Olympique Nimes
15.00
OSC Lille
EA Guingamp
17.00
Stade Rennes
OGC Nice
-:-
AS Saint Etienne
Olympique Lyon
21.00
AS Monaco
Olympique Marseille
21.00
FC Girondins Bordeaux
Türkei - Süper Lig
Malatya Bld Spor
11.30
Antalyaspor
Kayserispor
14.00
Akhisar Bld Spor
Besiktas JK
17.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
Rio Ave FC
16.00
CF Belenenses Lisbon
CS Maritimo Madeira
18.30
Benfica Lissabon
Sporting CP
21.00
CD Nacional
Niederlande - Eredivisie
SC Heerenveen
12.15
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
De Graafschap
FC Groningen
14.30
FC Emmen
Feyenoord Rotterdam
16.45
Fortuna Sittard
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
14.30
RSC Anderlecht
KRC Genk
18.00
KV Oostende
Standard Lüttich
20.00
SV Zulte Waregem
Griechenland - Super League
GS Apollon Smyrnis
15.00
AO Xanthi FC
AE Larissa FC
16.15
AEK Athen FC
Panathinaikos Athen
18.00
Atromitos Athens
Olympiakos Piräus
18.30
Lamia
Spanien - LaLiga
Deportivo Alaves Sad
21.00
Athletic Bilbao
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
20.30
Lazio Rom
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.