Mi, 24. Oktober 2018

Adé, Handball-Held!

16.06.2016 21:17

Szilagyi: "Muster war für alle ein Vorbild"

Conny Wilczynski, einer von zwei österreichischen Torschützenkönigen in der besten Liga der Welt, bezeichnet Viktor Szilagyi als "einen der besten Mannschaftssportler, die Österreich je hatte"! Es ist nur eine Hommage an den Handball-Helden, der eine unvergleichliche Karriere in einer Randsportart hinlegte. "krone.at" traf Szilagyi, der als 203-facher Teamspieler und 907-facher Torschütze (jeweils Platz zwei in der ÖHB-Bestenliste) in die Geschichte eingegangen ist, einen Tag nach seinem letzten Spiel, dem 20:23 im WM-Play-off gegen Dänemark, am Flughafen Schwechat. Vor der Rückreise in seine Wahlheimat Wuppertal. Nach einer kurzen Nacht mit Freunden und Weggefährten im Spielerhotel "Pyramide" in Vösendorf.

"Die Verabschiedung hat mich fast ein bissl überfordert, weil ich bis zum Ende auf das Spiel fokussiert war!" Nachsatz: "Gott sei Dank war es ein Pflichtspiel, ich bin ja nicht nur wegen einer netten Geste einberufen worden!" Teamchef Patrekur Johannesson ist einer der zahllosen Verehrer des Handball-Genies. "Ich bin froh, dass ich sein Trainer sein durfte!" Von jedem einzelnen habe er profitiert, erzählt Szilagyi, mit Vater Stefan als Sechsjähriger von Budapest nach St. Pölten übersiedelt. Dem damaligen Manager Karl Paris, der Szilagyi sen. als Spielertrainer in die NÖ-Hauptstadt gelotst hatte, ist das "Geschenk Viktor" zumindest indirekt zu verdanken.

"Jetzt ist Urlaub notwendig!"
Mittlerweile ist Viktor selbst schon zweifacher Familienvater. Die Söhne Ben und Johann-Levi haben deutschen Akzent, kein Wunder, ist doch der Vater seit 16 Jahren im Land des amtierenden Handball-Europameisters engagiert. In Wuppertal wird er auch nach dem Ende der Laufbahn sesshaft bleiben. Der Spieler verändert sich zum sportlichen Leiter des Bundesligisten Bergischer HC. Nach einer mental schwierigen Saison, in der der Klassenerhalt lange auf der Kippe stand. "Jetzt ist Urlaub notwendig!"

16 Jahre auf höchstem Niveau fordern Tribut
Mit der Familie geht es nach Portugal - ein Versäumnis, das nachgeholt wird. Denn im Vorjahr hatte er aufgrund der schweren Verletzung und des damit verbundenen Aufbauprogramms die Reise stornieren müssen. Einen Teil der Vorbereitung wird der "Pensionist" auch in diesem Sommer mitmachen. "Abtrainieren" heißt die Devise - und bis nächsten Februar, in dem der Bergische HC zu Szilagyis Abschiedsspiel lädt, muss er sich ohnehin fithalten. Das durch die Knochenmühle "deutsche Bundesliga" lädierte Knie erfordert langfristige Reha-Maßnahmen. 16 Jahre auf höchstem Niveau fordern Tribut.

Was bleibt von der Ära Szilagyi - außer einer nicht zu schließenden Lücke für den Teamchef? "Ich hoffe, ich konnte den Jungen ein bissl etwas mitgeben!" Auf die Erfahrung eines fünffachen Europacupsiegers will auch der österreichische Verband künftig nicht verzichten. "Wir werden uns im Herbst zusammensetzen, in welcher Form wir Viktor einbinden können, kündigte Verbands-Generalsekretär Martin Hausleitner an. Herausragend, so hört man immer wieder, seien auch die menschlichen Qualitäten.

Nur Olympische Spiele blieben Szilagyi verwehrt
Bestes Beispiel: Nach der größten Enttäuschung mit dem Team, dem verpassten WM-Viertelfinale in Katar ("Wir waren am Limit, der Gastgeber wäre fällig gewesen"), stellte sich der Kapitän geduldig erst einem englischen Reporter, danach auch den österreichischen Journalisten, während ein Kollege ohne Worte durch die Mixed Zone in die Kabine eilte. Demgegenüber steht eine unvergessene Heim-EURO 2010 sowie erfolgreiche Qualifikationen für die WM 2011 in Schweden, die EM 2014 in Dänemark sowie Katar 2015. Einzig Olympische Spiele blieben Szilagyi verwehrt. "Aber so etwas ist nichts Selbstverständliches".

Und welchen österreichischen Sportler bewundert eigentlich der Handball-Held? "Thomas Muster. Ich habe ihn als Jugendlicher einmal beim ATP-Turnier in St. Pölten im Kraftraum getroffen. Mit seiner Einstellung war er ein Vorbild für alle!" Das zufällige Aufeinandertreffen zeigte offenbar Wirkung - darum verneigt sich viele Jahre später die Handball-Familie symbolisch vor Szilagyi.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
22.10.
23.10.
24.10.
25.10.
26.10.
27.10.
28.10.
29.10.
30.10.
England - Premier League
Arsenal FC
LIVE
Leicester City
Spanien - LaLiga
Real Sociedad
LIVE
FC Girona
Italien - Serie A
Sampdoria Genua
LIVE
US Sassuolo
Türkei - Süper Lig
Trabzonspor
LIVE
Erzurum Buyuksehir
Griechenland - Super League
Atromitos Athens
LIVE
Asteras Tripolis
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
17.00
SCR Altach
Wacker Innsbruck
17.00
FK Austria Wien
TSV Hartberg
17.00
SK Sturm Graz
Österreich - 2. Liga
FC Liefering
14.30
Floridsdorfer AC
Kapfenberger SV 1919
20.20
SC Wiener Neustadt
Österreich - Regionalliga Ost
FC Stadlau
14.00
SK Rapid Wien II
Österreich - Regionalliga Mitte
SC Kalsdorf
15.30
Union Vöcklamarkt
Grazer AK
18.30
WSC Hertha
Österreich - Regionalliga West
SC Rheindorf Altach II
15.30
SV Wals-Grünau
VfB Hohenems
16.00
SK Bischofshofen
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
15.30
Hertha BSC
Hannover 96
15.30
FC Augsburg
1. FSV Mainz 05
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
VfL Wolfsburg
1899 Hoffenheim
18.30
VfB Stuttgart
England - Premier League
FC Brighton & Hove Albion
16.00
Wolverhampton Wanderers
FC Fulham
16.00
AFC Bournemouth
FC Liverpool
16.00
Cardiff City
Southampton FC
16.00
Newcastle United
FC Watford
16.00
Huddersfield Town
Leicester City
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Girona
13.00
Rayo Vallecano
Athletic Bilbao
16.15
FC Valencia
Celta de Vigo
18.30
SD Eibar
UD Levante
18.30
CD Leganes
Atletico Madrid
20.45
Real Sociedad
Italien - Serie A
Atalanta Bergamo
15.00
Parma Calcio 1913 S.r.l.
FC Empoli
18.00
Juventus Turin
FC Turin
20.30
ACF Fiorentina
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
17.00
Olympique Lyon
SC Amiens
20.00
FC Nantes
EA Guingamp
20.00
Racing Straßburg
OSC Lille
20.00
SM Caen
AS Monaco
20.00
Dijon FCO
FC Toulouse
20.00
HSC Montpellier
Türkei - Süper Lig
Erzurum Buyuksehir
12.30
Kasimpasa
Atiker Konyaspor 1922
15.00
Basaksehir FK
Antalyaspor
18.00
Trabzonspor
Portugal - Primeira Liga
CD das Aves
16.30
CD Santa Clara
Rio Ave FC
19.00
GD Chaves
CF Belenenses Lisbon
21.30
Benfica Lissabon
Niederlande - Eredivisie
ADO Den Haag
18.30
NAC Breda
De Graafschap
19.45
SBV Excelsior
FC Groningen
19.45
PSV Eindhoven
PEC Zwolle
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
SV Zulte Waregem
18.00
Royal Mouscron
Cercle Brügge
20.00
KV Kortrijk
Sporting Lokeren
20.00
KV Oostende
St. Truidense VV
20.30
FC Brügge
Griechenland - Super League
Larisa AEL
16.15
OFI Kreta FC
Lamia
18.00
Levadiakos FC
Russland - Premier League
FC Ural Jekaterinburg
13.00
FC Ufa
FC Arsenal Tula
15.30
FC Orenburg
FK Rostow
18.00
FK Anschi Machatschkala
Ukraine - Premier League
SFC Desna Tschernihiw
13.00
FC Mariupol
FC Arsenal Kiew
16.00
FC Shakhtar Donetsk
FC Zorya Lugansk
16.00
FC Olexandrija
Österreich - Bundesliga
SK Rapid Wien
14.30
Admira Wacker
RZ Pellets WAC
14.30
SKN St. Pölten
LASK Linz
17.00
FC Salzburg
Österreich - 2. Liga
SV Ried
10.30
SC Austria Lustenau
Österreich - Regionalliga Ost
Admira Wacker II
14.30
FC Marchfeld Donauauen
Österreich - Regionalliga Mitte
FC Lendorf
14.00
Union Gurten
Sturm Graz A
16.00
Wolfsberger AC
Österreich - Regionalliga West
FC Pinzgau Saalfelden
15.00
SVG Reichenau
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
13.30
Eintracht Frankfurt
RB Leipzig
15.30
FC Schalke 04
Werder Bremen
18.00
Bayer Leverkusen
England - Premier League
FC Burnley
14.30
FC Chelsea
Crystal Palace
14.30
Arsenal FC
Manchester United
17.00
FC Everton
Spanien - LaLiga
FC Getafe
12.00
Real Betis Balompie
FC Barcelona
16.15
Real Madrid
Deportivo Alaves Sad
18.30
FC Villarreal
FC Sevilla
20.45
SD Huesca
Italien - Serie A
US Sassuolo
12.30
FC Bologna
Cagliari Calcio
15.00
AC Chievo Verona
FC Genua
15.00
Udinese Calcio
Spal 2013
15.00
Frosinone Calcio
AC Mailand
18.00
Sampdoria Genua
SSC Neapel
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
Stade Rennes
15.00
Stade de Reims
FC Girondins Bordeaux
17.00
OGC Nice
Olympique Marseille
21.00
Paris Saint-Germain
Türkei - Süper Lig
Kayserispor
11.30
Sivasspor
Malatya Bld Spor
16.00
Galatasaray
Fenerbahce
18.30
MKE Ankaragücü
Portugal - Primeira Liga
FC Moreirense
16.00
CS Maritimo Madeira
CD Tondela
16.00
Vitoria Setubal
FC Porto
18.30
CD Feirense
Sporting CP
21.00
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Vitesse Arnhem
12.15
Fortuna Sittard
Willem II Tilburg
14.30
FC Utrecht
Ajax Amsterdam
14.30
Feyenoord Rotterdam
AZ Alkmar
16.45
SC Heerenveen
Belgien - First Division A
Standard Lüttich
14.30
KRC Genk
AS Eupen
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Royal Antwerpen FC
Griechenland - Super League
Panionios Athen
16.15
Atromitos Athens
Panaitolikos
18.00
Asteras Tripolis
AEK Athen FC
18.30
Aris Thessaloniki FC
Russland - Premier League
FK Jenisej Krasnojarsk
12.00
FC Lokomotiv Moskau
Republican FC Akhmat Grozny
14.30
FC Dinamo Moskau
ZSKA Moskau
17.00
FC Krasnodar
Ukraine - Premier League
FC Chernomorets Odessa
12.00
Karpaty Lemberg
FC Dynamo Kiew
15.00
FC Lemberg
Vorskla Poltawa
17.30
FC Olimpik Donezk

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.