Mo, 10. Dezember 2018

ÖFB-Star

18.03.2016 10:32

David Alaba verlängert bei Bayern München bis 2021

Es ist fix! David Alaba hat seinen Vertrag beim FC Bayern München bis zum Jahr 2021 verlängert. Sein derzeitiger Kontrakt läuft bis 2018. Alaba spielt seit 2010 bei den Münchnern und erzielte in 127 Spielen zehn Tore. Der ÖFB-Teamspieler gilt als einer der weltweit vielseitigsten Spieler der Welt. Im Video oben sehen Sie, wie "Krone"-Sportchef Robert Sommer über die Vertragsverlängerung von Alaba denkt.

Der FC Bayern hat am Freitag die Vertragsverlängerung mit David Alaba bis Juni 2021 bestätigt. Schon zuvor war durchgesickert, dass der deutsche Rekordmeister weiter mit dem ÖFB-Teamspieler plant, der als ein Lieblingsspieler des scheidenden Trainers Pep Guardiola gilt. "Ich bin stolz, dass ich weiterhin bei meinem Klub spielen werde", sagte Alaba.

München statt Barcelona
"Beim FC Bayern bin ich groß geworden, habe ich unglaublich tolle Momente erleben dürfen, und wir alle sind hungrig, den bisherigen Titeln noch weitere folgen zu lassen", so Alaba, der in den vergangenen Tagen im Mittelpunkt zahlreicher Gerüchte gestanden war. So hatte es geheißen, der Wiener könnte Guardiola im Sommer zu Manchester City folgen, wo der Katalane das Traineramt übernimmt. Die spanische "El Mundo Deportivo" berichtete vom großen Interesse des FC Barcelona an David Alaba. Er selbst äußerte sich im "Krone"-Interview gewohnt gelassen: "Ich fühle mich sehr wohl in München, habe Vertrag bis 2018. Trotzdem ist es schon eine Ehre, wenn man mit solchen Klubs in Verbindung gebracht wird. Aber ich konzentriere mich nur auf das Wesentliche. Das ist Fußball."

Nun beendete der 23-Jährige selbst die Spekulationen und setzte seine Unterschrift unter den neuen Kontrakt, der bis zum 30. Juni 2021 läuft. Der ursprüngliche Vertrag hätte am Ende der Saison 2018 seine Gültigkeit verloren, finanzielle Details wurden nicht bekanntgegeben. Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge freut die Verlängerung besonders. "Er ist ein Eigengewächs des FC Bayern", sagte der langjährige Bayern-Spitzenfunktionär.

Rummenigge: "Alaba wird einer der Eckpfeiler unserer Mannschaft sein"
Rummenigge bezeichnete den Österreichs Fußballer der Jahre 2011 bis 2015 als einen jener Spieler, "die unserer Mannschaft heute ihr Gesicht geben. Seine Art zu spielen, aber auch sein Auftreten außerhalb des Platzes verkörpern den FC Bayern. Er wird auch in den kommenden Jahren einer der Eckpfeiler unserer Mannschaft sein", wurde der Vorstandsvorsitzende in einer Mitteilung des Vereins zitiert.

Guardiola "sehr zufrieden"
"Ich bin sehr zufrieden für den FC Bayern mit dieser Verlängerung", kommentierte Guardiola am Freitag. Auf dem Rasen hat Alaba, der seit 2008 an der Säbener Straße ein und ausgeht und nur in der Rückrunde 2011 an Hoffenheim verliehen war, unterschiedliche Rollen zur Zufriedenheit des Spaniers bekleidet. Neben der linken Verteidiger-Position kam der Leistungsträger auch im linken sowie im zentralen Mittelfeld, wo er im ÖFB-Team gesetzt ist, und aufgrund von Verletzungsproblemen zuletzt sogar häufig als Innenverteidiger zum Einsatz.

"Es freut uns, dass wir diesen wichtigen Vertrag nun so zügig und langfristig unterzeichnen konnten", meinte auch Rummenigge-Stellvertreter Jan-Christian Dreesen. Zum Kern des zukünftigen Bayern-Teams unter Guardiola-Nachfolger Carlo Ancelotti sei damit ein weiterer Fixpunkt hinzugekommen. Thomas Müller, Jerome Boateng, Javi Martinez und Thiago haben bereits Verträge bis 2021 unterzeichnet. Die Verlängerung mit Torhüter Manuel Neuer soll ebenfalls bald unter Dach und Fach sein.

Hier sehen Sie die Highlights von Bayerns 5:0-Kantersieg gegen Werder Bremen am vergangenen Liga-Wochenende:

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Spielplan
08.12.
09.12.
10.12.
11.12.
12.12.
13.12.
14.12.
15.12.
16.12.
17.12.
Österreich - Bundesliga
SV Mattersburg
2:1
FK Austria Wien
TSV Hartberg
2:2
Wacker Innsbruck
SK Rapid Wien
0:0
SK Sturm Graz
Deutschland - Bundesliga
1. FSV Mainz 05
1:1
Hannover 96
Borussia M'gladbach
3:0
VfB Stuttgart
England - Premier League
Newcastle United
1:2
Wolverhampton Wanderers
Spanien - LaLiga
SD Eibar
4:4
UD Levante
SD Huesca
0:1
Real Madrid
Real Sociedad
1:2
Real Valladolid
Real Betis Balompie
2:0
Rayo Vallecano
Italien - Serie A
US Sassuolo
3:3
ACF Fiorentina
FC Empoli
2:1
FC Bologna
Parma Calcio 1913 S.r.l.
1:1
AC Chievo Verona
Udinese Calcio
1:3
Atalanta Bergamo
FC Genua
1:1
Spal 2013
AC Mailand
0:0
FC Turin
Frankreich - Ligue 1
Racing Straßburg
2:2
SM Caen
OSC Lille
1:1
Stade de Reims
AS Saint Etienne
:
Olympique Marseille
Türkei - Süper Lig
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
1:3
Malatya Bld Spor
Bursaspor
0:2
Antalyaspor
Akhisar Bld Spor
3:0
Fenerbahce
Portugal - Primeira Liga
CD Nacional
0:0
Boavista FC
FC Moreirense
0:1
CD Santa Clara
Vitoria Guimaraes
3:2
Rio Ave FC
Sporting CP
4:1
CD das Aves
Niederlande - Eredivisie
FC Utrecht
3:1
Heracles Almelo
VVV Venlo
0:0
FC Groningen
FC Emmen
1:4
Feyenoord Rotterdam
NAC Breda
2:1
Vitesse Arnhem
Belgien - First Division A
Cercle Brügge
0:3
Royal Antwerpen FC
RSC Anderlecht
1:1
Royal Charleroi SC
KAA Gent
2:0
AS Eupen
Griechenland - Super League
AO Xanthi FC
1:1
Olympiakos Piräus
OFI Kreta FC
3:1
Panathinaikos Athen
Atromitos Athens
4:2
Aris Thessaloniki FC
FC PAOK Thessaloniki
2:1
AE Larissa FC
Russland - Premier League
FC Dinamo Moskau
4:0
FC Ural Jekaterinburg
FC Krasnodar
1:1
FC Ufa
FC Zenit St Petersburg
1:2
FC Rubin Kazan
Ukraine - Premier League
FC Olimpik Donezk
1:1
SFC Desna Tschernihiw
FC Olexandrija
1:2
FC Lemberg
Deutschland - Bundesliga
1. FC Nürnberg
20.30
VfL Wolfsburg
Spanien - LaLiga
Celta de Vigo
21.00
CD Leganes
Frankreich - Ligue 1
OGC Nice
20.45
AS Saint Etienne
Türkei - Süper Lig
Goztepe
18.30
Bursaspor
Portugal - Primeira Liga
Portimonense SC
20.00
Vitoria Setubal
Sporting Braga
22.15
CD Feirense
Niederlande - Eredivisie
Willem II Tilburg
20.00
ADO Den Haag
Belgien - First Division A
Royal Charleroi SC
20.30
KAA Gent
Österreich - Bundesliga
SK Sturm Graz
17.00
Admira Wacker
LASK Linz
17.00
SV Mattersburg
Wacker Innsbruck
17.00
RZ Pellets WAC
Deutschland - Bundesliga
1899 Hoffenheim
15.30
Borussia M'gladbach
VfB Stuttgart
15.30
Hertha BSC
FC Augsburg
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Bayern München
Fortuna Düsseldorf
15.30
SC Freiburg
Borussia Dortmund
18.30
Werder Bremen
England - Premier League
Manchester City
13.30
FC Everton
Crystal Palace
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Newcastle United
Tottenham Hotspur
16.00
FC Burnley
FC Watford
16.00
Cardiff City
Wolverhampton Wanderers
16.00
AFC Bournemouth
FC Fulham
18.30
West Ham United
Spanien - LaLiga
FC Getafe
13.00
Real Sociedad
Real Valladolid
16.15
Atletico Madrid
Real Madrid
18.30
Rayo Vallecano
SD Eibar
20.45
FC Valencia
Italien - Serie A
Inter Mailand
18.00
Udinese Calcio
FC Turin
20.30
Juventus Turin
Frankreich - Ligue 1
Dijon FCO
17.00
Paris Saint-Germain
SC Amiens
20.00
SCO Angers
SM Caen
20.00
FC Toulouse
FC Nantes
20.00
HSC Montpellier
Stade de Reims
20.00
Racing Straßburg
Türkei - Süper Lig
Caykur Rizespor
11.30
Alanyaspor
Sivasspor
11.30
Ankaragucu
Atiker Konyaspor 1922
14.00
Kasimpasa
Basaksehir FK
17.00
Galatasaray
Portugal - Primeira Liga
GD Chaves
16.30
FC Moreirense
Boavista FC
16.30
CD Tondela
CD das Aves
19.00
Vitoria Guimaraes
CD Santa Clara
20.30
FC Porto
Niederlande - Eredivisie
PEC Zwolle
18.30
NAC Breda
AZ Alkmar
19.45
SBV Excelsior
Heracles Almelo
19.45
PSV Eindhoven
Vitesse Arnhem
20.45
VVV Venlo
Belgien - First Division A
KV Kortrijk
18.00
FC Brügge
AS Eupen
20.00
Royal Mouscron
Sporting Lokeren
20.00
St. Truidense VV
Royal Antwerpen FC
20.30
Waasland-Beveren
Griechenland - Super League
PAS Giannina FC
16.15
Panionios Athen
Aris Thessaloniki FC
18.00
Panaitolikos
Asteras Tripolis
18.30
OFI Kreta FC
Türkei - Süper Lig
Fenerbahce
18.00
Buyuksehir Belediye Erzurumspor
Griechenland - Super League
Apo Levadeiakos FC
18.30
FC PAOK Thessaloniki

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.