06.03.2016 12:02 |

Satanisten-Mord

Junger Mann sollte "zu Vampir werden" - getötet

Satanisten in Mexiko sollen einen jungen Mann umgebracht haben, um ihn zum Vampir zu machen. "Die Täter glaubten, er würde nach dem Ritual als Vampir wieder auferstehen", sagte der Polizeichef des nördlichen Bundesstaates Chihuahua einer Zeitung.

Der 24-Jährige habe sich vermutlich auf den satanistischen Kult eingelassen, ohne zu wissen, was ihn erwarte. Medienberichten zufolge wurde der junge Mann auf der Toilette eines Internetcafés ermordet. Zwei Männer und eine Frau seien wegen Mordverdachts festgenommen worden.

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Newsletter