11.02.2016 08:36 |

"Privater Moment"

Ein Euro Strafe für Selfie mit schlafendem Le Pen

Weil er ein Selfie mit dem schlafenden französischen Rechtsextremisten Jean-Marie Le Pen im Internet veröffentlicht hat, muss Madonnas Ex-Freund Brahim Zaibat eine symbolische Geldstrafe von einem Euro zahlen. Der 29-jährige Tänzer muss außerdem Le Pens Gerichtskosten in Höhe von 3000 Euro tragen, wie ein Pariser Gericht am Mittwoch entschied.

Auf dem Foto, das bereits zwei Jahre alt ist, ist der Gründer der rechtsextremen Front National in einem Flugzeug auf dem Weg von Paris nach Nizza zu sehen. Er schläft mit leicht geöffnetem Mund. In der Reihe hinter ihm sitzt Zaibat - mit einem breiten Grinsen im Gesicht.

Am Tag vor der zweiten und entscheidenden Runde der Regionalwahlen in Frankreich im Dezember hatte Zaibat, der Popdiva Madonna im Jahr 2012 auf ihrer Welttournee begleitet hatte, das Foto in sozialen Netzwerken verbreitet. Dazu schrieb er: "Geht morgen alle wählen, um sie zu besiegen. Um unser brüderliches Frankreich zu retten."

Der 87-jährige FN-Gründer verklagte Zaibat daraufhin wegen der Verletzung seines Rechts am eigenen Bild und forderte 50.000 Euro Schadenersatz. Das Gericht gab Le Pen nun teilweise Recht. Das Foto zeige den Politiker in einem "privaten Moment" und sei ohne dessen Erlaubnis veröffentlicht worden. Es sei aber "weder erniedrigend noch boshaft". Zaibat muss daher nur eine symbolische Geldstrafe zahlen, das Foto aber binnen 48 Stunden löschen.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 05. April 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.