Mi, 22. August 2018

Finalsieg vs. Murray

31.01.2016 12:30

Djokovic triumphiert bei den Australian Open

Novak Djokovic bleibt das Maß aller Dinge im Herren-Tennis! Der 28-jährige Serbe hat am Sonntag nicht nur seinen Titel bei den Australian Open erfolgreich verteidigt, sondern allein in Melbourne schon den sechsten Triumph eingefahren - und damit den Rekord von Roy Emerson (AUS) eingestellt, der bis zum Jahr 1967 ebenfalls sechs Australian-Open-Titel geholt hatte. Insgesamt hat Djokovic nun schon elf Grand-Slam-Trophäen gewonnen, womit er mit dem Schweden Björn Borg und dem Australier Rod Laver gleichgezogen hat. Djokovic war beim 6:1, 7:5, 7:6(3) über den schottischen Olympiasieger Andy Murray letztlich erneut zu stark.

Sechs Mal im Finale, sechs Mal gewonnen - es scheint, als ob die Bedingungen gerade in "down under" für Djokovic maßgeschneidert wären. Im Gegensatz zu Serena Williams, die am Tag zuvor nicht nur an der Gegnerin, sondern auch an ihren eigenen hohen Erwartungen gescheitert war, machte Djokovic von Beginn an Druck. Nach lediglich 19 Minuten führte er gegen den schottischen Olympiasieger Murray mit 5:0, nach 30 hatte er den ersten Satz in der Tasche.

Murray nützt die Chance zum Comeback nicht
In der Folge konnte Murray, der im Zuge des Turniers sowohl die gesundheitlichen Probleme seines Schwiegervaters Nigel Sears als auch die Anspannung seiner zu Hause gebliebenen hoch schwangeren Frau Kim zu verkraften hatte, aber mehr Gegenwehr bieten. Nach Break und Rebreak fehlten ihm bei 5:4, Aufschlag Djokovic nur zwei Punkte zum Satzausgleich. Doch als er bei 5:5 und 40:0 sein Service noch abgeben musste und einen Rebreakball zum 6:6 nicht nützen konnte, war auch Satz zwei weg.

Djokovic macht im Tiebreak des 3. Satzes den Sack zu
Im dritten Durchgang ging es eng bis ins Tiebreak. Dieses begann Murray mit einem Doppelfehler - und Djokovic erhöhte mit einem Ass gleich auf 2:0. Der Schotte verlor die Beständigkeit und ein weiterer Doppelfehler verschaffte Djokovic das 4:1 und in der Folge nach fast drei Stunden den nächsten Titel, seinen insgesamt 61. bzw. siebenten Tour-Level-Titel en suite.

"Gratulation an Novak. Das ist unglaublich!"
"Es fühlt sich so an, als wäre ich in dieser Situation schon gewesen", meinte Murray mit dem silbernen Teller für Rang zwei ein wenig bitter. "Gratulation an Novak. Er hat jetzt sechs Mal hier gewonnen, das ist unglaublich", sagte Murray noch auf dem Court. "Die letzten paar Wochen waren hart für mich", gestand er unter Tränen und hatte abschließend noch eine Botschaft an seine Frau: "Kim, ich bin sehr bald zu Hause!"

Djokovic zu Murray: "Du bist ein großer Champion"
Djokovic äußerte Respekt für seinen Freund. "Du bist ein großer Champion und eine tolle Person, wir werden in der Zukunft noch mehr Möglichkeiten haben." Auch der Vater eines knapp 15 Monate alten Sohnes weiß, wie sich Murray kurz vor der Geburt seines ersten Kindes fühlt. "Ich möchte dir und Kim alles Gute wünschen für euer Baby. Das wird ein Erlebnis wie kein anderes, so wie es mir passiert ist."

Für seinen Sieg kassierte Djokovic wie Damen-Siegerin Angelique Kerber (GER) einen Scheck über 3,4 Millionen australische Dollar (2,21 Millionen Euro). Djokovic hat nach der French-Open-Finalniederlage gegen Stan Wawrinka nun schon wieder drei Grand-Slam-Turniere und 21 Major-Einzel in Folge gewonnen. Seine nächste Mission wird wohl nun Paris heißen, der einzige Grand-Slam-Titel, der ihm noch fehlt.

Australian-Open- Sieger Djokovic im Steckbrief

  • Geboren: 22. Mai 1987 in Belgrad
  • Größe/Gewicht: 1,88 m/80 kg
  • Profi seit: 2003
  • Schlaghand: Rechtshänder, beidhändige Rückhand
  • Familienstand: verheiratet mit Jelena Ristic (seit 9.7.2014), Sohn Stefan (geb. 20. Oktober 2014)
  • Coach: Marian Vajda (SVK), Boris Becker (GER); Fitness: Gebhard Gritsch (AUT)
  • Aktuelle Weltranglisten-Position: 1.
  • Wohnort: Monte Carlo
  • Website:http://www.novakdjokovic.com
  • Größte Erfolge:
  • 11 Grand-Slam-Titel (Australian Open 2008, 2011, 2012, 2013, 2015, 2016; Wimbledon 2011, 2014, 2015; US Open 2011, 2015); 8 weitere Grand-Slam-Finale (US Open 2007, 2010, 2012, 2013; Wimbledon 2013; French Open 2012, 2014, 2015); Sieger ATP-World-Tour-Finale 2008, 2012, 2013, 2014, 2015; Davis-Cup-Sieg 2010 mit Serbien; 1. serbischer Grand-Slam-Turniersieger der Geschichte; Bronze Olympia 2008 in Peking
  • ATP-Turniersiege Einzel: 61
  • Karriere-Preisgeld: ca. 96,7 Millionen US-Dollar

Die Australian-Open-Herren-Finale seit 1995
1995: Andre Agassi (USA) - Pete Sampras (USA) 4:6, 6:1, 7:6, 6:4
1996: Boris Becker (GER) - Michael Chang (USA) 6:2, 6:4, 2:6, 6:2
1997: Pete Sampras (USA) - Carlos Moya (ESP) 6:2, 6:3, 6:3
1998: Petr Korda (CZE) - Marcelo Rios (CHI) 6:2, 6:2, 6:2
1999: Jewgenij Kafelnikow (RUS) -Thomas Enqvist (SWE) 4:6, 6:0, 6:3, 7:6
2000: Andre Agassi (USA) - Jewgenij Kafelnikow (RUS) 3:6, 6:3, 6:2, 6:4
2001: Andre Agassi (USA) - Arnaud Clement (FRA) 6:4, 6:2, 6:2
2002: Thomas Johansson (SWE) - Marat Safin (RUS) 3:6, 6:4, 6:4, 7:6
2003: Andre Agassi (USA) - Rainer Schüttler (GER) 6:2, 6:2, 6:1
2004: Roger Federer (SUI) - Marat Safin (RUS) 7:6, 6:4, 6:2
2005: Marat Safin (RUS) - Lleyton Hewitt (AUS) 1:6, 6:3, 6:4, 6:4
2006: Roger Federer (SUI) - Marcos Baghdatis (CYP) 5:7, 7:5, 6:0, 6:2
2007: Roger Federer (SUI) - Fernando Gonzalez (CHI) 7:6(2), 6:4, 6:4
2008: Novak Djokovic (SRB) - Jo-Wilfried Tsonga (FRA) 4:6, 6:4, 6:3, 7:6
2009: Rafael Nadal (ESP) - Roger Federer (SUI) 7:5, 3:6, 7:6(3), 3:6, 6:2
2010: Roger Federer (SUI) - Andy Murray (GBR) 6:3, 6:4, 7:6(11)
2011: Novak Djokovic (SRB) - Andy Murray (GBR) 6:4, 6:2, 6:3
2012: Novak Djokovic (SRB) - Rafael Nadal (ESP)5:7, 6:4, 6:2, 6:7(5), 7:5
2013: Novak Djokovic (SRB) - Andy Murray (GBR) 6:7(2), 7:6(3), 6:3, 6:2
2014: Stan Wawrinka (SUI) - Rafael Nadal (ESP) 6:3, 6:2, 3:6, 6:3
2015: Novak Djokovic (SRB) - Andy Murray (GBR) 7:6(5), 6:7(4), 6:3, 6:0
2016: Novak Djokovic (SRB) - Andy Murray (GBR) 6:1, 7:5, 7:6(3)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Die „Krone“ vor Ort
Gruselig! Nur Polizei bei Salzburgs Geister-Hit
Fußball International
Das Vertrauen lebt
Deutschland macht mit Löw und Bierhoff weiter
Fußball International
Champions-League-Quali
0:0! Nun wartet auf Red Bull Salzburg ein Endspiel
Fußball National
Anklage fallengelassen
Hillsborough-Katastrophe: Polizist entlastet!
Fußball International
Kein Platz in Madrid
Real-Youngster Ödegaard geht zu Vitesse Arnheim!
Fußball International
Aus und vorbei
Thomas Doll nicht mehr Trainer von Ferencvaros
Fußball International
Franz Lederer gefeuert
Robert Almer neuer Sportdirektor bei Mattersburg!
Fußball National
„Tod dem Diktator“
Iran droht nach Protesten mit Geisterspielen
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.

Nachrichten aus meinem Bundesland
Die Bekanntgabe Ihres Bundeslandes hilft uns, Sie mit noch regionaleren Inhalten zu versorgen.