Mi, 22. Mai 2019
12.01.2016 08:35

Riesen-Smartphone

Huawei Mate 8 kommt im Februar nach Österreich

Der chinesische Mobilfunkspezialist Huawei bringt Mitte Februar den neuesten Vertreter seiner Phablet-Reihe Mate nach Österreich. Das Mate 8 kommt mit Sechs-Zoll-Display, Achtkern-Chip und einer 16-Megapixel-Kamera mit optischer Bildstabilisierung. Der Akku bietet 4000 Milliamperestunden Kapazität und soll laut Hersteller selbst bei intensiver Nutzung zwei Tage durchhalten.

Das Mate 8 ist der Nachfolger des beliebten Mate 7 und soll bei Markteinführung in Österreich 600 Euro kosten. Damit ist es teurer als der Vorgänger, der bei Markteinführung noch für 500 Euro den Besitzer wechselte.

Das neue Huawei-Phablet kommt mit Android 6, Full-HD-Display mit sechs Zoll Diagonale und dem Achtkern-Chip HiSilicon Kirin 950 mit vier je 2,3 und vier je 1,8 Gigahertz schnellen Rechenkernen. Der Arbeitsspeicher ist drei, der mit microSD-Karten um bis zu 128 Gigabyte erweiterbare interne Flash-Speicher 32 Gigabyte groß.

16-Megapixel-Cam mit OIS und Doppelblitz
Fotos und Videos werden mit einer 16-Megapixel-Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung (OIS), flottem Phase-Detection-Autofokus und Doppel-LED-Blitz aufgenommen, an der Front steht eine Acht-Megapixel-Kamera mit LED-Blitz für Selfies bereit. Gefunkt wird via LTE. Gigabit-WLAN, Bluetooth 4.2 und NFC sind ebenfalls an Bord.

Das Mate 8 bietet wie schon der Vorgänger einen Fingerabdruck-Scanner und soll laut Huawei besonders ausdauernd sein. Der Hersteller verspricht, der 4000-mAh-Akku des 185 Gramm schweren Geräts verhilft ihm sogar bei intensiver Nutzung zu zwei Tagen Laufzeit. Sollte der Saft doch einmal ausgehen, gibt's eine Schnellladefunktion.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Razzia in elf Städten
Großeinsatz gegen irakische Rockerbande
Welt
Nach Super-Frühjahr
Altach: Trainer Pastoor verlängert um eine Saison
Fußball National
„Wünsche alles Gute“
Regierungsmitglieder von Van der Bellen angelobt
Österreich
Baku in der Kritik
Europa-League-Finale droht zur Farce zu werden!
Fußball International
Wohl hilflos ertrunken
Zwei tote Buben in Gartenteich gefunden
Welt
Nachwuchstalent
Austria Wien bindet Verteidiger Borkovic bis 2022
Fußball National
Bayern, ade?
James könnte mit Beauty nach Turin übersiedeln!
Fußball International

Newsletter