Fr, 17. August 2018

2:1 im Lavanttal

25.04.2015 20:37

Wolfsberg lässt gegen Grödig nichts anbrennen

Der WAC hat seine Heimserie fortgesetzt. Die Wolfsberger besiegten den SV Grödig am Samstag in der Bundesliga verdient mit 2:1. Die Tore beim bewerbsübergreifend fünften Heimsieg in Folge erzielten Silvio (15.) und Christopher Wernitznig (57.), Grödigs Anschlusstreffer durch Tomi kam zu spät (90.). Bei einem Spiel mehr fehlen dem WAC nur noch drei Punkte auf den Vierten Altach. Christian Dobnik vertrat im WAC-Tor Alexander Kofler, der sich beim Aktivieren am Spieltag an der rechten Hand verletzt hatte.

Im Sturm setzte Trainer Didi Kühbauer statt auf Jacobo auf Silvio - mit Erfolg. Der Brasilianer traf nach Flanke von Wernitznig, der etwas glücklich an den Ball gekommen war, mit dem ersten Ball der Wolfsberger aufs Tor per Kopf. Peter Zulj hatte das Tor aus der Drehung davor noch verfehlt (9.). Dabei waren die Grödiger, bei denen wegen Personalnot in der Innenverteidigung Fabio Strauss sein Bundesliga-Debüt gab, mit ihren schnellen Gegenstößen anfangs sogar etwas gefährlicher. Bernd Gscheidl brachte den Ball nach Pass von Lucas Venuto aber nicht im Tor unter (4.). Dazu zeichnete sich Dobnik bei einem Kopfball von Marvin Potzmann aus (18.). Ein Freistoß von Grödig-Kapitän Stefan Nutz ging an die Oberkante der Latte (29.).

Wernitznig lässt die Kärntner jubeln
Nach Seitenwechsel drängten die Kärntner. Bei einem Flachschuss von Peter Tschernegg, der nach seinem Kreuzbandriss ausgerechnet gegen seinen Ex-Klub erstmals von Beginn an für den WAC auflief, musste Grödig-Keeper Cican Stankovic all sein Können aufbieten (54.). Eine scharfe Freistoß-Hereingabe von Wernitznig ging drei Minuten später aber an Freund und Feind vorbei und ins Tor. Nur Teamkollege Boris Hüttenbrenner war womöglich noch am Ball. Auf der Gegenseite wurde ein Gschweidl-Treffer wegen Abseits nicht anerkannt - eine strittige Entscheidung (60.). Die ersten Matchbälle vergab der eingewechselte Tadej Trdina. Erst verfehlte der Slowene in einer Co-Produktion mit dem besser postierten Zulj aus spitzem Winkel das leere Tor (69.), wenig später parierte Stankovic (73.).

Grödiger Anschlusstreffer durch Tomi kommt zu spät
Ein Kopfball von Silvio brachte auch noch nicht die Entscheidung (79.), daher musste der WAC vor 3.700 Zuschauern im Finish noch einmal zittern. Der eingewechselte Tomi, der nach eineinhalb Monaten Pause wegen eines Muskelbündelrisses sein Comeback gab, war nach Querpass von Nutz aus kurzer Distanz erfolgreich. Im Finish rettete der starke Stankovic im Konter noch einmal gegen Trdina (93.). Dem fünftplatzierten WAC gelang im vierten Anlauf dennoch der erste Bundesliga-Heimsieg gegen Grödig. Der Tabellenachte aus Salzburg kassierte die siebente Niederlage in den vergangenen acht Auswärtsspielen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
Nach Hinspiel-Pleite
4:0! Rapid wendet Aus in der Euro-League-Quali ab
Fußball International
Europa-League-Quali
Irre Wende! Neun-Tore-Wahnsinn in St. Petersburg
Fußball International
Unglückliches Aus
Last-Minute-Schock! LASK verpasst Sensation
Fußball International
Locker weiter
Sabitzer trifft bei Leipzig-Remis in EL-Quali
Fußball International
Fußmarsch zum Stadion
Bratislava-Fans stoppen U-Bahn vor Rapid-Match
Fußball International
Eklat in Linz
Besiktas-Fans randalieren! Polizei stürmt Tribüne
Fußball International
Europa-League-Quali
Mega-Blamage! Sturm geht in Larnaka mit 0:5 unter
Fußball International
Nach WM-Debakel
Juventus-Star Khedira: Kein Team-Rücktritt!
Video Fußball
„Wird nicht einfach“
Geisterspiel für Red Bull Salzburg bei Roter Stern
Fußball International
Liga-Start
Brückeneinsturz: Serie-A-Spiele verschoben
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.