Sa, 22. September 2018

Machtkampf tobt

24.12.2014 14:27

"Bürgerkrieg" im spanischen Fußball

Im spanischen Fußball ist ein offener Machtkampf unter den Spitzenfunktionären ausgebrochen. Der Vorsitzende der Profi-Liga (LFP), Javier Tebas, sprach sich dafür aus, den langjährigen Präsidenten des spanischen Fußballverbandes (RFEF), Angel Maria Villar, abzulösen.

"Im RFEF ist ein Generationswechsel fällig", sagte Tebas dem Sender Radio Marca. "Ich glaube, es gibt da durchaus Alternativen." Villar betrachte den Verband als seinen privaten Gutshof. Der Verbandspräsident entgegnete nach Informationen des Sportblatts "Marca": "Man will mich aus dem Weg räumen und einen anderen RFEF-Präsidenten einsetzen."

Villar steht seit 1988 an der Spitze des spanischen Verbandes. Er ist zudem Vizepräsident der FIFA und der UEFA. Nach Informationen der Zeitung denkt der 64-Jährige nicht daran, den Posten zu räumen. Er erwägt bereits eine neue Kandidatur im Jahr 2016.

Offener Zwist
"Im spanischen Fußball herrscht Bürgerkrieg", titelte "Marca" am Mittwoch. Tebas und Villar könnten sich nicht ausstehen. "Beide wollten Spaniens Fußball unter ihre Kontrolle bringen." Der Zwist war kürzlich offen zutage getreten, als die Profi-Liga und die oberste Sportbehörde (CSD) neue Maßnahmen für den Kampf gegen gewaltsame Fan-Ausschreitungen beschließen wollten. Sie mussten das Vorhaben aufschieben, weil Villar zu den anberaumten Treffen nicht erschien.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker
„Du warst immer da“
Nach Wirbel um DFB-Rücktritt: Özil dankt Boateng
Fußball International
Steuerhinterziehung
Europas Bester Luka Modric akzeptiert Haftstrafe
Fußball International
Kuriose Szene im Video
Fehlstart! Bizarres Eigentor nach nur 28 Sekunden
Video Fußball
„Vernünftige Idee“
Legende Coulthard: Formel 1 für Frauen kommt!
Formel 1
Sieg im „Dosen-Duell“
Salzburg ist reif für den nächsten Europa-Beutezug
Fußball International
Härtere Strafen?
Rapids Ausschreitungen: Punkteabzüge ein Thema!
Fußball National
Wegen Handy-Eklat
Rangnick sauer: Zwei Leipzig-Stars droht nun Ärger
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.