So, 20. Jänner 2019

"HoT" greift an

16.12.2014 12:22

Hofer startet mit Kampfpreisen als Mobilfunker

Der Diskonter Hofer mischt ab 2. Jänner den Mobilfunkmarkt auf. Mit Kampfpreisen startet der Handelsriese sein Mobilfunk-Angebot "HoT", das auf das Netz von T-Mobile setzt. Einen Smartphone-Tarif mit tausend Freiminuten oder SMS und drei Gigabyte Datenvolumen bietet Hofer für zehn Euro an, ein Datentarif mit drei Gigabyte Volumen kostet sieben Euro. Das SIM-Starterkit gibt's für zwei Euro, versteckte Kosten wie Servicepauschalen soll es nicht geben.

Der Start des Hofer-Mobilfunkangebots "HoT" dürfte den Wettbewerb am Mobilfunkmarkt nach den Preiserhöhungen der letzten Monate neu beleben. Seit Drei den ehemaligen Konkurrenten Orange gekauft hat, sind die Mobilfunk-Preise in Österreich wegen der geringeren Konkurrenz teils empfindlich gestiegen. Der Einstieg neuer virtueller Mobilfunker wie "HoT", die sich in die Netze der bestehenden Telekom-Provider einmieten, könnte diesen Trend nun stoppen.

0677 als Vorwahl, SIM-Starterkit kostet zwei Euro
Während der Kabelbetreiber UPC, der kürzlich ebenfalls mit einem eigenen Mobilfunkangebot an den Start ging, den Markt offenbar nicht über den Preis aufmischen will, setzt Hofer bei "HoT" - die Vorwahl wird 0677 sein - voll auf Kampfpreise.

Ein SIM-Starterkit gibt's beim Diskonter ab 2. Jänner für zwei Euro, der Smartphone-Tarif namens "HoT fix" mit tausend Minuten oder SMS und drei Gigabyte Datenvolumen kostet zehn Euro. Der reine Datentarif "HoT data" mit drei Gigabyte Datenvolumen kommt auf sieben Euro, zusätzlich gibt's den Tarif "HoT flex" mit minuten- und megabytegenauer Abrechnung. Eine Gesprächsminute oder eine SMS kostet damit 3,9 Cent, ein Megabyte Datenvolumen 0,9 Cent.

Keine Mindestvertragsdauer, auf Wunsch Kostenlimit
Die "HoT"-Tarife sollen Kunden wahlweise als Prepaid-Tarif oder als Abo beziehen können. Wer im Vorhinein zahlen will, kann Guthaben-Bons in jeder Hofer-Filiale kaufen. Alternativ kann das Guthaben auch online erworben werden. Wer "HoT" als Abo beziehen will, kann dies online einrichten und erhält monatlich automatisch neues Guthaben.

Eine Mindestvertragsdauer soll es nicht geben, zudem will Hofer eine Kostenkontroll-Option anbieten. Mit ihr kann sich der Nutzer ein monatliches Kostenlimit setzen. Erreicht er es zu 80 Prozent, wird er per SMS gewarnt. Erreicht er es ganz, werden alle kostenpflichtigen Dienste gesperrt. Noch vorhandene Freiminuten können dann aufgebraucht, Anrufe weiterhin entgegengenommen werden.

Infos zur "HoT"-Netzabdeckung gibt's hier, genauere Infos zu Tarifen und Organisatorischem hier.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
S04 - Wölfe 1:1
LIVE: Nastasic-Chance! Schalke mit Lebenszeichen
Fußball International
Zwei Tino-Assists
3:1! Lazaro und Co. spielen „Club“ schwindlig!
Fußball International
Bestes Weltcupresultat
Friedrich holt Igls-Double - Treichl im Vierer 9.
Wintersport
3:0 bei Trainerlosen
Mancity gibt sich gegen Huddersfield keine Blöße!
Fußball International
„Wie viele noch?“
Große Wut und tiefe Trauer nach Mord an Manuela
Niederösterreich
Hofreitschule-Streit
Was verstehen Sie von Lipizzanern, Frau Klima?
Österreich
Plastik für den Papst
PVC-Helme aus 3D-Drucker für Schweizer Garde
Elektronik
Weltcup: Niskanen-Sieg
Langlauf: Hauke holt als 23. in Otepää Punkte!
Wintersport
Biathlon: Hauser 13.
Eberhard in Ruhpolding nur von Bö geschlagen
Wintersport

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.