Fr, 22. Juni 2018

"Skypen" mit Bild

09.01.2006 18:26

Skype 2.0 - jetzt mit Videotelefonie

Skype, das globale Internet-Unternehmen für kostenlose Kommunikationsdienste, stellt die neueste Version seiner erfolgreichen Software vor. Skype 2.0 ermöglicht es jedem Internet-Nutzer, nicht nur kostenlos über das Netz zu telefonieren, sondern ab sofort auch Videocalls mit anderen Skypern zu führen. In der neuen Version wurde zudem die Anwendung weiter vereinfacht und verbessert.

"Wir bei Skype haben es uns zur Aufgabe gemacht, das Telefonieren per Internet für Nutzer auf der ganzen Welt zu einer höchst intuitiven und einfachen Sache zu machen. Mit der Einführung der neuen Software ist es für die Anwender unkomplizierter denn je, kostenlos miteinander zu telefonieren und sich dabei per Video auch zu sehen", betont Skype-CEO Niklas Zennström.

Ganz einfach: "Video-Skypen"
Skype Video ermöglicht kostenlose Video-Calls in hoher Qualität und ist zu fast allen Webcams kompatibel. Die Installation ist denkbar einfach. Nach dem Herunterladen (siehe Linkbox) von Skype 2.0 muss nur noch eine Webcam angeschlossen werden – schon steht dem kostenlosen Videotelefonieren nichts mehr im Weg. Das Videobild ist in das bekannte Skype-Anruffenster integriert, kann jedoch mit einem einzigen Klick auf Vollbild-Darstellung umgeschalten werden. Bislang kommen nur Windows-User in den Skype-Genuss - wann Versionen für Mac und Linux kommen, ist bislang unklar.

Features von Skype 2.0:
• Skype Video – Freunde oder Verwandte entweder als Vollbild oder im Skype Calling Window sehen. In einem weiteren Fenster von Skype Video sieht man sein eigenes Bild, wie es vom Gesprächspartner gesehen wird.
• Einfachere Benutzeroberfläche – Wichtige Funktionen und Optionen sind über ein intuitives Menü mit einem einzigen Klick zugänglich.
• Seine Stimmung zeigen – Zusätzlich zur Online-Präsenz kann nun auch die aktuelle Stimmung angezeigt werden. So können die Gesprächspartner wissen, ob man glücklich oder traurig ist, ob man gerade seine Lieblingsmusik hört oder nicht gestört werden will.
• Personalisierung – Die Skype-Identität gestalten und individuell mit Avataren oder eigenen Klingeltönen ausstatten
• Anzeigen der Zeitzone – Bevor Freunde, Verwandte oder Kollegen unnötig geweckt werden, kann nun mit einem kurzen Blick überprüft werde, wie spät es am jeweiligen Ort gerade ist.
• Gruppieren der Kontakte – Nun können die Kontakte nach Kategorien gruppiert werden. Freunde, Kollegen und Verwandte können so in individuell erstellten Gruppen dargestellt werden. Konferenzschaltungen, Chats oder der Austausch von Dateien können dann mit einem Klick für die gesamte Gruppe initiiert werden.
• Echtzeitsuche nach Kontakten – Nachschlagen von Kontakten in Echtzeit, indem einfach der Name in das Wählfeld eingeben wird.
• Skype-Toolbar für Microsoft Outlook – Ein Klick genügt, um Verbindungen zu Kontakten aus dem Microsoft Outlook Adressbuch aufzubauen.

Skype in Weblogs
Skype 2.0 bietet den Nutzern ebenfalls die Möglichkeit, ihre Anwesenheit zu signalisieren und Skype-Verbindungen direkt von einem Blog oder einer persönlichen Website aus aufzubauen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.