26.11.2005 10:00 |

NHL

Vanek-Assist bei Sabres-Siegestor

Die Erfolgsserie der Buffalo Sabres hält an und Thomas Vanek konnte wieder einmal sein Scherflein beitragen. Beim 3:1-Sieg über die Montreal Canadiens bereitete Vanek den vorentscheidenden Treffer zum 2:0 optimal vor.

Nach einem torlosen ersten Drittel gingen die Sabres im Mittelabschnitt durch Kotaliks 12. Saisontreffer früh mit 1:0 in Führung. Zur Mitte des zweiten Drittels dann Vaneks Auftritt: der Grazer schnappte sich in der neutralen Zone den Puck und zieht auf das Canadiens-Tor zu. Statt eines Schusses kommt aber ein Pass zu Drury und dessen scharfer Pass zur Mitte wird von Campbell zum 2:0 verwertet.

Zu Beginn des Schlussdrittels gelang Montreal zunächst noch der Anschlusstreffer durch Zednik, ehe Connolly alles klar für Buffalo machte.

Matchwinner für die Sabres war an diesem Abend aber der zuletzt viel kritisierte Goalie Martin Biron, der nicht weniger als 40 Schüsse auf sein Gehäuse entschärfen konnte.

Die Sabres konnten mit diesem Sieg von zuletzt 12 möglichen Punkten elf holen und schoben sich in der Eastern Conference auf den sechsten Platz vor.

Thomas Vanek hält nun bei insgesamt 16 Scorerpunkten (3 Tore, 13 Assists), was teamintern den dritten Platz bedeutet.

Shootout-Niederlage für Pöck
Thomas Pöck musste mit seinem Hartford Wolf Pack in der AHL eine knappe Shootout-Niederlage hinnehmen. Der Teamverteidiger gab im Spiel gegen die Manchester Monarchs zwar vier Schüsse ab, allerdings fand keiner seinen Weg ins Tor. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1, in der Overtime fiel auch kein Tor, also musste das Penalty-Schießen entscheiden. Und auch dort fielen nicht viele Tore: Hartford vergab alle fünf Penalties (den letzten versemmelte Pöck), bei Manchester traf lediglich der letzte Schütze. Goalie Bernd Brückler war bei Hartford lediglich Backup.

Dienstag, 15. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten