25.11.2005 07:51 |

UEFA-Cup

Middlesbrough weiter - Austria-"Killer" im Rennen

Middlesbrough hat als erste Mannschaft das Sechzehntelfinale des UEFA-Cups erreicht. Den Engländern (mit Emanuel Pogatetz) genügte am Donnerstagabend ein 0:0 bei AZ Alkmaar zum sicheren Aufstieg aus der Gruppe D. Auch der VfB Stuttgart steht vor dem Aufstieg. Die Schwaben kamen in der Gruppe G nach dem 2:0 in Rennes gegen Saloniki mit 2:1 zu ihrem zweiten Auswärtserfolg.

Auch Litex Lowetsch sollte es nach dem 2:0 in Dnjepropetrowsk geschafft haben. Weiterhin im Rennen ist mit Viking Stavanger der Austria-"Killer". Die Norweger gingen auf eigener Anlage gegen Slavia Prag zwei Mal (Nhleko und Gaarde) in Führung, kassierten aber jeweils den Ausgleich (Vlcek und Pitak/83.) zum 2:2, liegen jedoch in der Gruppe A noch auf dem dritten Platz.

Gleich vier Mannschaften (Steaua, Sampdoria, Lens und Hertha) weisen in der Gruppe C vier Punkte auf, wobei die Franzosen, die sich diesmal in Berlin von Marcelino und Co torlos trennten, ein Spiel mehr auf dem Konto haben. Halmstad ist nach der 1:3-Heimniederlage gegen Sampdoria bereits ausgeschieden.

In der Gruppe G sieht es für Rapid Bukarest (1:0-Sieg in der 87. Minute durch Maldarasanu in Donezk) am Besten aus, allerdings haben auch die Ukrainer und der Stranzl-Klub Stuttgart sehr gute Karten.

Nur durch die Auswärtstorregel war Pasching in der Qualifikation an Zenit St. Petersburg gescheitert, die Russen werden sich in der Gruppe H nach dem 2:1-Heimsieg (Doppelpack von Kerschakow) gegen den einstigen Polster-Klub Sevilla wohl für die erste k.o.-Runde qualifizieren.

Für den noch aktuellen UEFA-Cup-Sieger ZSKA Moskau gab es im dritten Gruppenspiel mit dem 2:1 gegen Lewski Sofia nach dem 0:1 gegen Marseille und dem 0:0 beim Prager-Klub Heerenveen den ersten Sieg in der Gruppe F. Damit ist die Aufstiegschance der Russen, für die der Brasilianer Love beide Tore erzielte, wieder intakt.

Sonntag, 09. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten