So, 23. September 2018

Abfahrtstraining

26.11.2013 21:26

Speed-Damen von WM-Strecke 2015 begeistert

Andrea Fischbacher hat am Dienstag in Beaver Creek als erste Rennläuferin die WM-Abfahrt 2015 in Angriff genommen, Lara Gut dort die erste Bestzeit erzielt. Die Schweizerin, die im Oktober den RTL-Saisonstart in Sölden gewonnen hatte, erzielte bei Prachtwetter in 1:43,42 Minuten Bestzeit vor der Österreicherin Anna Fenninger (Bild/+0,48) und der Liechtensteinerin Tina Weirather (+0,58).

Strahlender Sonnenschein empfing die Rennläuferinnen in Colorado bei der Premiere auf der neuen und anspruchsvollen Piste mit dem Namen "Raptor". Die Strecke, auf der im Februar 2015 um WM-Medaillen gefahren wird, beginnt auf 3.440 Metern Seehöhe und windet sich 2.530 Meter lang parallel zur Herrenstrecke "Birds of Prey" zu Tal und ist stellenweise sogar steiler als die legendäre "Raubvogelpiste". Der Kurs war perfekt präpariert, nur die öffentliche Zeitnehmung funktionierte nicht.

Viele Tücken auf der Strecke
"Absolut WM-würdig", lautete der allgemeine Tenor der Speed-Damen, von denen einige beim ersten Test wie erwartet noch ihre liebe Not hatten. Vor allem in den extrem steilen und kurvigen Streckenteilen, und davon gibt es auf der "Raptor" genug, auch wenn sie ebenfalls mit einem langen Flachstück beginnt.

Ab "The Apex" kippt der Hang wie bei den Herren aber steil weg, es geht also die Post ab. Fenninger war trotz ihrer Probleme die schnellste der verjüngten und stark fahrenden ÖSV-Speedmannschaft (neun Läuferinnen in den Top 31), in der nach dem dienstäglichen "Schnupperkurs" ab Mittwoch eine interne Qualifikation läuft. Allerdings erzielte Regina Sterz ihre viertbeste Zeit am Dienstag mit Torfehler.

Fenninger: "Richtig WM-würdig"
"Hier gleich beim ersten Mal alle Kurven richtig zu treffen, ist schon schwierig", sagte Fenninger, die im unteren Teil viel Speed verloren hatte. "Es ist halt schon was anderes als in Lake Louise, wo man schon hundert Mal runtergefahren ist." Die "Raptor" ist auch für die Salzburgerin eine einzige Herausforderung. "Es gibt so viele Wellen, dass man teilweise nicht von Tor zu Tor sieht und sich viel merken muss. Das ist eine richtig WM-würdige Strecke."

Für Fischbacher ging ein großer Wunsch in Erfüllung. Weil die Deutsche Gina Stechert verletzungsbedingt passen musste, ging die Salzburgerin mit Startnummer zwei als erste Rennläuferin ins erste Training und sie war am Ende als Elfte hinter Fenninger, Sterz und Nicole Schmidhofer (7.) viertbeste ÖSV-Läuferin.

"Eine komplett neue Strecke und du darfst sie als erste runterfahren, das ist echt cool", sagte die Super-G-Olympiasiegerin, die nach einem Schuhwechsel (Lange) wieder in die Erfolgsspur will. "Hier geht's richtig bergab. Die Strecke gehört sicher zu den Schwierigsten. Es ist alles drin, was eine Abfahrt braucht."

Das Trainingsergebnis:

RangLäuferinNationZeit
1GUT LaraSUI1:43.42
2FENNINGER AnnaAUT1:43.90
3WEIRATHER TinaLIE1:44.00
4MARSAGLIA FrancescaITA1:44.19
4STERZ ReginaAUT1:44.19
6YURKIW LarisaCAN1:44.27
7SCHMIDHOFER NicoleAUT1:44.38
8HOEFL-RIESCH MariaGER1:44.43
9MARCHAND-ARVIER MarieFRA1:44.47
10CURTONI ElenaITA1:44.53
11FISCHBACHER AndreaAUT1:44.55
12AUFDENBLATTEN FraenziSUI1:44.60
13STUHEC IlkaSLO1:44.74
14MAZE TinaSLO1:44.83
15SEJERSTED Lotte SmisethNOR1:44.84
16PUCHNER MirjamAUT1:44.96
17BORSOTTI CamillaITA1:45.06
17SMITH LeanneUSA1:45.06
19HÜTTER CorneliaAUT1:45.10
20MOWINCKEL RagnhildNOR1:45.12
21COOK StaceyUSA1:45.14
22GAUTHIER MarineFRA1:45.22
22SUTER FabienneSUI1:45.22
24JNGLIN-KAMER NadjaSUI1:45.33
25GÖRGL ElisabethAUT1:45.38
26GISIN DominiqueSUI1:45.44
27HOSP NicoleAUT1:45.45
28WORLEY TessaFRA1:45.47
29HRONEK VeroniqueGER1:45.65
30ROSS LaurenneUSA1:45.66
Weiter
32TIPPLER TamaraAUT1:45.74
35MOSER StefanieAUT1:46.27
41VENIER StephanieAUT1:46.65
45KÖHLE StefanieAUT1:46.91
61SIEBENHOFER RamonaAUT1:47.90

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sportticker

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.