21.07.2013 14:53 |

7:5-6:2-Erfolg

Yvonne Meusburger holt in Gastein ersten WTA-Titel

Yvonne Meusburger hat sich am Sonntag zur neunten österreichischen Siegerin auf der WTA-Tour gekürt. Die 29-jährige Vorarlbergerin setzte sich im Finale des mit 235.000 Dollar dotierten Gastein Ladies gegen die Tschechin Andrea mit 7:5 und 6:2 durch und holte im dritten Anlauf ihren ersten WTA-Titel. Zuvor hatte die Salzburgerin Sandra Klemenschits mit der Slowenin Andreja Klepac das Doppel-Endspiel gewonnen (Bericht in der Infobox).

Sechs Jahre nach ihrem ersten Tour-Finale beim Gastein Ladies und in ihrem 15. Jahr als Profi durfte sich Meusburger endlich über ihren ersten Siegerscheck auf der WTA-Tour freuen und trug sich damit als neunte Österreicherin in die Siegerlisten ein.

Meusburger dankt ihrem Trainerteam
Meusburger konnte ihr Glück kaum fassen. "Es ist eigentlich wahnsinnig. Ich kann es gar nicht so richtig glauben. Jetzt habe ich zwei Wochen hintereinander so gute Leistungen gebracht", sagte sie . Das Erste, was ihr nach dem verwerteten Matchball eingefallen ist, ist der Dank in Richtung ihres Trainerteams, allen voran Joachim Kretz.

"Das zeigt, dass man auch im Alter noch viel schaffen hat. Beim einen geht es in jüngeren Jahren, beim anderen ein bisserl später", erklärte Österreichs Nummer eins. "Die Zeit war bei mir halt nicht reif, jetzt ist sie reif." Sie werde darüber nicht groß nachdenken, warum dies jetzt so sei. "Sondern akzeptieren, genießen, und froh sein, dass ich gesund bin und spielen kann."

24. WTA-Titel für Österreich
Meusburger machte mit ihrem Sieg das zweite Dutzend an Turniersiegen voll und folgte Petra Huber (1), Barbara Paulus (6), Judith Wiesner (5), Barbara Schett (3), Marion Maruska (1), Patrica Wartusch (2), Sybille Bammer (2) und Tamira Paszek (3) nach. Es war auch der erste österreichische WTA-Turniersieg auf heimischen Boden seit Barbara Schett 2000 in Klagenfurt.

Exakt 32.258 Euro und 280 WTA-Punkte hat Meusburger mit dem Sieg in Gastein kassiert, und damit wird aller Voraussicht nach erstmals in ihrer Karriere eine Fünf voranstehen, Rang 59 oder 58 ist von der WTA prognostiziert. Damit hätte sie ihr bisher bestes Ranking (60.) vom 19. November 2007 geknackt. Dabei stand Meusburger vor knapp zwei Wochen noch auf Rang 112.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 08. März 2021
Wetter Symbol

Sportwetten