Di, 18. Dezember 2018

Formel 1

26.12.2005 12:50

Schöne Bescherung: Toyota will Räikkönen

Schöne Bescherung für Kimi Räikkönen: Mehr als 100 Millionen Euro soll der Finne verdienen, wenn er 2007 Teamkollege von Ralf Schumacher bei Toyota werden sollte. Nach dem Sensationswechsel von Weltmeister Fernando Alonso zu McLaren-Mercedes wird nun offenbar der Finne von den Japanern umworben.

"Räikkönen kann für 2007 frei wählen, in welchem Top-Team er sein Geld verdienen will. Seine Manager werden jetzt in Ruhe die Angebote sortieren. Toyota kann finanziell richtig was bieten, die sind für Räikkönen mehr als eine Alternative", sagte Ex-Weltmeister Niki Lauda der "Bild am Sonntag".

„Es macht Sinn“
Auch der frühere Rennfahrer Hans-Joachim Stuck glaubt, dass der Vize-Weltmeister bei Toyota anheuern könnte. "Ein Räikkönen-Wechsel zu Toyota macht Sinn. Die Japaner wollen mit aller Macht Weltmeister werden, da ist es geradezu ein Muss, sich um Kimi zu bemühen. Erst recht, weil die Zeit von Ralf Schumacher und Trulli auch bald abläuft", sagte Stuck. Ralf Schumacher hat bei Toyota noch einen Vertrag bis 2009, Trulli ist nicht so lange an die Japaner gebunden.

Fünf-Jahres-Vertrag
Der auch von Ferrari als Nachfolger von Michael Schumacher umworbene Räikkönen soll von Toyota einen Fünf-Jahres-Vertrag mit einem Garantie-Gehalt von 25 Millionen Euro pro Jahr erhalten. Der siebenmalige Weltmeister Schumacher ist noch bis Ende der Saison 2006 an den italienischen Traditionsrennstall gebunden. Der Rekordchampion hat sich noch nicht entschieden, ob er seine Karriere fortsetzen will. "Michael war in diesem Jahr frustriert, weil er nicht gewinnen konnte. Deshalb ist er mehr motiviert als jemals zuvor", sagte Schumachers Teamchef Jean Todt.

Elter Rennstall
Ferrari-Generaldirektor Todt glaubt, dass 2006 ein elfter Rennstall in der Formel 1 starten wird. "Es wird ein neues Team im nächsten Jahr kommen", sagte der Franzose der "Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung". Nachdem der Weltverband FIA dem neuen Rennstall Super Aguri zunächst die Lizenz verweigert hatte, haben die Japaner von allen anderen Teams wohl doch noch die notwendigen Unterschriften erhalten, um im kommenden Jahr in der Formel 1 dabei sein zu dürfen.

Sportticker
Viele Verletzungen
Olympiasieger Viletta beendet seine Karriere
Wintersport
„Sind glücklich“
Hoeneß bleibt Bayern-Aufsichtsratsvorsitzender
Fußball International
Ehre für Salzburger
Gishamer ersetzt Drachta als FIFA-Schiedsrichter
Fußball International
Breitenreiter sauer
Irre PK! 96-Coach geht auf eigenen Spieler los
Fußball International
ManUnited-Rauswurf
Rekord-Abfindung! So viel kassiert jetzt Mourinho
Fußball International
Spielplan
16.12.
17.12.
18.12.
19.12.
21.12.
22.12.
23.12.
24.12.
Deutschland - Bundesliga
Borussia Dortmund
20.30
Borussia M'gladbach
England - Premier League
Wolverhampton Wanderers
21.00
FC Liverpool
Spanien - LaLiga
FC Girona
19.30
FC Getafe
Real Sociedad
21.00
Deportivo Alaves Sad
Niederlande - Eredivisie
VVV Venlo
20.00
PEC Zwolle
Belgien - First Division A
KAA Gent
20.30
Cercle Brügge
Deutschland - Bundesliga
Bayer Leverkusen
15.30
Hertha BSC
RB Leipzig
15.30
Werder Bremen
VfB Stuttgart
15.30
FC Schalke 04
Hannover 96
15.30
Fortuna Düsseldorf
1. FC Nürnberg
15.30
SC Freiburg
Eintracht Frankfurt
18.30
Bayern München
England - Premier League
Arsenal FC
13.30
FC Burnley
AFC Bournemouth
16.00
FC Brighton & Hove Albion
FC Chelsea
16.00
Leicester City
Huddersfield Town
16.00
Southampton FC
Manchester City
16.00
Crystal Palace
Newcastle United
16.00
FC Fulham
West Ham United
16.00
FC Watford
Cardiff City
18.30
Manchester United
Spanien - LaLiga
Real Betis Balompie
13.00
SD Eibar
Atletico Madrid
16.15
Espanyol Barcelona
FC Barcelona
18.30
Celta de Vigo
Athletic Bilbao
20.45
Real Valladolid
Italien - Serie A
Lazio Rom
12.30
Cagliari Calcio
FC Empoli
15.00
Sampdoria Genua
FC Genua
15.00
Atalanta Bergamo
AC Mailand
15.00
ACF Fiorentina
Udinese Calcio
15.00
Frosinone Calcio
SSC Neapel
15.00
Spal 2013
US Sassuolo
15.00
FC Turin
AC Chievo Verona
18.00
Inter Mailand
Parma Calcio 1913 S.r.l.
18.00
FC Bologna
Juventus Turin
20.30
AS Rom
Frankreich - Ligue 1
SCO Angers
21.00
Olympique Marseille
FC Girondins Bordeaux
21.00
SC Amiens
OSC Lille
21.00
FC Toulouse
AS Monaco
21.00
EA Guingamp
HSC Montpellier
21.00
Olympique Lyon
Paris Saint-Germain
21.00
FC Nantes
Stade de Reims
21.00
SM Caen
Stade Rennes
21.00
Olympique Nimes
AS Saint Etienne
21.00
Dijon FCO
Racing Straßburg
21.00
OGC Nice
Türkei - Süper Lig
Ankaragucu
11.30
Goztepe
Alanyaspor
14.00
Basaksehir FK
Kasimpasa
17.00
Besiktas JK
Portugal - Primeira Liga
Vitoria Setubal
16.30
CD Santa Clara
CD Tondela
16.30
CS Maritimo Madeira
CD Feirense
16.30
Portimonense SC
CF Belenenses Lisbon
19.00
CD das Aves
FC Moreirense
21.30
Boavista FC
Niederlande - Eredivisie
Fortuna Sittard
18.30
FC Groningen
NAC Breda
19.45
SC Heerenveen
PSV Eindhoven
19.45
AZ Alkmar
SBV Excelsior
20.45
Heracles Almelo
Belgien - First Division A
Royal Mouscron
18.00
RSC Anderlecht
Waasland-Beveren
20.00
Sporting Lokeren
St. Truidense VV
20.00
KV Kortrijk
Standard Lüttich
20.30
KV Oostende
Griechenland - Super League
Panaitolikos
15.00
Panathinaikos Athen
OFI Kreta FC
16.15
Atromitos Athens
Panionios Athen
18.30
Asteras Tripolis

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.