Zu dominant?

KI-Firmen drohen weitere Untersuchungen in den USA

Web
07.06.2024 09:06

Microsoft, OpenAI und Nvidia drohen weitere Untersuchungen wegen ihrer dominanten Rolle bei Künstlicher Intelligenz (KI). Das US-Justizministerium und die Kartellbehörde FTC hätten sich auf eine Fortsetzung der Ermittlungen verständigt, sagte ein Insider am Donnerstag der Nachrichtenagentur Reuters.

Dabei konzentriere sich das Ministerium auf mögliche Kartellverstöße des Chip-Herstellers Nvidia und die FTC auf das Verhalten des ChatGPT-Entwicklers OpenAI und seines Partners Microsoft. Zuvor hatte die „New York Times“ über die Vereinbarung berichte

Microsoft hat 13 Milliarden Dollar (rund zwölf Milliarden Euro) in die kommerzielle Tochter der gemeinnützigen Organisation OpenAI investiert. Nvidia beherrscht etwa 80 Prozent des Weltmarkts für KI-Hochleistungsprozessoren, die mehrere zehntausend Dollar pro Stück kosten können.

Millionen-Deal von Microsoft unter der Lupe
Die FTC hatte zu Jahresbeginn von Microsoft, OpenAI, der Google-Mutter Alphabet, dem Online-Händler Amazon sowie dem KI-Entwickler Anthropic Informationen zu KI-Partnerschaften und -Beteiligungen angefordert. Die Kartellbehörde untersuche zudem den 650 Mllionen Dollar schweren Deal von Microsoft mit Inflection AI auf mögliche Verstöße gegen Offenlegungspflichten bei Firmenübernahmen, sagte der Insider.

Im Rahmen der Transaktion darf der Softwarekonzern die KI von Inflection nutzen und einen Großteil der Belegschaft abwerben, darunter die Firmengründer.

Diese Vereinbarung dient Microsoft zufolge dazu, den KI-Assistenten „Copilot“ weiterzuentwickeln, während Inflection seine Eigenständigkeit behalte. Nvidia wollte sich zu der Vereinbarung zwischen dem Justizministerium und der FTC nicht äußern. OpenAI war für einen Kommentar zunächst nicht zu erreichen.

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.



Kostenlose Spiele