Krone Plus Logo

Absteiger „siegt“

Irre! So viel mehr kostet Salzburg ein Liga-Punkt

Fußball National
27.05.2024 17:45

Mit Sturm Graz hat Österreich nach elf Jahren einen neuen Fußball-Meister bekommen. Der sportliche Aufschwung der Steirer hängt unmittelbar mit dem finanziellen zusammen. Und umgekehrt. Ein Wechselspiel, das nicht alle Bundesliga-Klubs beherrschen. Denn viel Geld ist auch anderswo im Umlauf, nur der Erfolg bleibt aus. Krone+ hat sich angesehen, wie hoch die Punkteausbeute der Klubs im Verhältnis zu den Personalkosten ist.

So mancher Traditionsklub hinkt seit Jahren den eigenen Erwartungen hinterher, andere hängen finanziell in den Seilen. Vor allem die Wiener Großklubs Rapid und Austria können die selbst gesteckten Ziele seit vielen Saisonen nicht erreichen, einzelne Lichtblicke wie Rang drei der Austria in der Saison 21/22 oder Rapids zweimaliger Einzug ins Cupfinale sind nur Tropfen auf den Steinen der heißblütigen Fans. Die sich mehr erwarten. Und das zu Recht. Gerade Rapid und Austria investieren viel Geld ins Personal, ernten dafür aber wenig Ertrag. Ein Missverhältnis, über das sich die Konkurrenz lustig macht.

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele