Fr, 19. Oktober 2018

Zwei Verletzte

14.10.2012 17:18

Türkei: Boeing-Crew ließ Passagiere nach Brand im Stich

Bei der Evakuierung einer türkischen Passagiermaschine nach einem Cockpit-Brand in Antalya sind zwei norwegische Passagiere verletzt worden. Im Cockpit war kurz vor dem Start der Boeing 737-800 der Corendon Airlines am Sonntag gegen 3 Uhr ins norwegische Trondheim ein Feuer ausgebrochen. Mehrere Passagiere erhoben nach der Evakuierung schwere Vorwürfe gegen die Besatzung: Diese sei von Bord geflüchtet, ohne sich an der Rettung der Passagiere zu beteiligen.

Bei der Evakuierung erlitten zwei der 158 Passagiere Beinbrüche und mussten ins Krankenhaus eingeliefert werden. Nach ihrer Rückkehr nach Norwegen mit einem anderen Flugzeug kritisierten die Fluggäste die ihrer Ansicht nach chaotischen Rettungsmaßnahmen.

"Crew verließ Flugzeug vor uns"
"Als wir den Rauch bemerkten, wollten wir die Maschine verlassen, doch die Crew forderte uns auf, sitzen zu bleiben. Erst als schon Flammen zu sehen waren, bemerkten sie, dass es brenzlig wurde und verließen plötzlich das Flugzeug - noch vor uns", erzählte die 30-jährige Tone Östensen der Zeitung "Verdens Gang".

Die 18-jährige Ida Marie Kveli Selvik sagte, sie hätte von ihrem Platz in der vordersten Reihe aus gesehen, wie erst die Piloten aus dem rauchenden Cockpit flüchteten und dann die restliche Crew einfach "verschwand". Andere Passagiere berichteten von einer chaotischen Evakuierung, sagten aber, diese sei nach nur wenigen Minuten abgeschlossen gewesen. Die Flughafenbehörden von Antalya wollte die Berichte zunächst nicht bestätigen, die Fluggesellschaft war für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.