Krone Plus Logo

Causa prima im ÖFB

„Ein Abgang von Rangnick würde uns sehr leidtun“

Fußball National
25.04.2024 06:00

Österreichs Fußball-Teamchef Ralf Rangnick offenbarte am Mittwoch am Rande einer Sitzung des Österreichischen Fußballverbandes (ÖFB) in Wien, dass er bereits konkrete Gespräche mit Bayern München führt. Indizien deuten auf seinen Wechsel hin, der Deutsche will zeitnah eine Entscheidung fällen. Verbands-Präsident Klaus Mitterdorfer hofft auf seinen Verbleib.

Nach den immer wiederkehrenden Gerüchten der letzten Wochen wurde am Mittwoch endlich Klartext gesprochen: Am Rande einer schon vor längerer Zeit terminisierten Sitzung des ÖFB in Wien traf Ralf Rangnick mit der Verbandsspitze zusammen, um sich mit Präsident Klaus Mitterdorfer und Sportdirektor Peter Schöttel vor allem über das aktuell brennendste Thema zu unterhalten – das Interesse von Bayern München!

Krone
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele