Nächster Rückschlag

Drama bei 6:2-Gala: City-Kicker trösten Grealish

Fußball International
28.02.2024 10:12

Er kann einem richtig leidtun! Jack Grealish war am Boden zerstört, musste von seinen Manchester-City-Kollegen getröstet werden, nachdem er sich erneut eine (schwere) Verletzung zugezogen hatte. Sein Drama überschattete am Dienstag die 6:2-Gala im FA-Cup bei Luton Town.

Ist das bitter! Jack Grealish musste noch vor der Halbzeitpause verletzungsbedingt vom Spielfeld. Nach 38 Minuten wurde Grealish durch Jeremy Doku ersetzt. Der England-Star war sichtlich verzweifelt über den erneuten Rückschlag. Grealish versteckte sich unter seiner Trainingsjacke, seine Mannschaftskameraden mussten den Flügelspieler trösten.

Nach dem Spiel gab City-Cheftrainer Pep Guardiola ein Gesundheitsupdate. „Ich habe noch nicht mit dem Arzt gesprochen, aber ich denke, es ist die Leiste“, schilderte der Spanier. Noch gibt’s keine Diagnose. „Jack fühlte sich wirklich sehr gut, aber leider hat er sich erneut verletzt. Es ist eine schwierige Saison für ihn, er muss sich gut erholen.“ Fitness- und Verletzungsprobleme haben den 28-Jährigen in den vergangenen Monaten immer wieder zurückgeworfen.

Show von Haaland und De Bruyne
Zum Sportlichen: Dank fünf Toren von Erling Haaland zog Manchester City ins FA-Cup-Viertelfinale ein. Der Norweger traf beim 6:2 des Titelverteidigers gegen Luton Town in der 3., 18., 40., 55. und 58. Minute und schrieb dabei in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick an. Haalands erste vier Treffer bereitete jeweils Kevin De Bruyne vor. Das Verletzungsdrama um Grealish trübte jedoch die Freude.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele