19.06.2012 11:31 |

Ricardo rechnet ab

Moniz über Red Bull Salzburg: "Manche wollten mich killen"

Ricardo Moniz hat in einem Interview mit der niederländischen Fußball-Zeitschrift "Voetbal International" mit seinem ehemaligen Arbeitgeber Red Bull Salzburg abgerechnet. Massive Differenzen hätten zu seinem Abgang beim Doublegewinner geführt, erzählte der Niederländer und sprach auch über diverse Intrigen. "Manche bei Red Bull haben versucht, mich zu killen", sagte der 48-Jährige.

Während seiner Zeit in Salzburg verspürte Moniz nie echte Rückendeckung. "Ich habe bei Red Bull nur Streit gehabt. Schon im November wollten sie mich rauswerfen, als wir sieben Spiele verloren haben. Aber für mich war das ein guter Test: Du musst immer deiner Philosophie treu bleiben."

Diese Linie zog der Coach auch im Konflikt mit Bernd Pansold, dem Verantwortlichen des Leistungszentrum Thalgau, durch. "Die Meinungsunterschiede zwischen Red Bull und mir waren auf physiologischem Gebiet zu groß. Ich hätte einen Teil meiner Autonomie aufgeben müssen, und das wollte ich nicht", erklärte Moniz, der sich bereits Wochen vor seinem Abgang negativ über Pansold und Co. geäußert hatte. "Ihre Arbeit ist nicht für Fußballer, sondern eher für Dauerläufer", hatte der Niederländer gesagt.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten