Arsenal in Torlaune

Höllische 14 Minuten! Danso-Klub geht baden

Fußball International
29.11.2023 22:01

Den Besuch im Londoner Emirates Stadium haben sich ÖFB-Teamverteidiger Kevin Danso und sein RC Lens ganz anders vorgestellt. Die Franzosen erleben einen Start zum Vergessen. Nach 13 Minuten fällt der erste Treffer, dann brechen alle Dämme. 

Kai Havertz reckt die Hände hoch in den Londoner Nachthimmel, doch der VAR schaltet sich nochmal ein. Kurz zuvor hatte der Deutsche Offensivstar einen Ball an Lens-Torwart Brice Samba vorbeigestochert, die Abwehr der Franzosen rund um Danso dabei keine gute Figur gezeigt. Kurz lebt die Hoffnung, dass man durch eine Abseitsstellung nochmal mit einem blauen Auge davonkommt. Bald ist dieser Traum zerplatzt und der Beginn einer äußerst bitteren Viertelstunde gemacht.

Arsenal zeigt kein Erbarmen
Denn acht Minuten später erhöht Gabriel Jesus nach einem Pass von Bukayo Saka für die „Gunners“ auf 2:0. Der Vorlagengeber hat dadurch, wie seine Teamkollegen, Blut geleckt. In der 23. Minute chippt Saka einen Abstauber in die Maschen, in der 27. Minute macht Gabriel Martinelli das 4:0.

Innerhalb von 14 Minuten wurde der stolze Klub aus der Normandie ordentlich an die Wand gespielt. Danso und seinen Nebenleuten dröhnte der Kopf - für Lens war auf der Insel nichts mehr zu holen. Immerhin stabilisierte sich die Defensive anschließend für kurze Zeit. Knappe 20 Minuten hielt man den Kasten sauber. Dann agierte die Defensive wieder vogelwild und Martin Odegaard erhöhte in der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte (45+2) sogar noch auf 5:0. In der zweiten Halbzeit folgte schließlich nur noch ein Treffer von Jorginho zum 6:0-Endstand.

David Hofer

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele