Schwieriges Verhältnis

Donald Trumps Schwester Maryanne (86) verstorben

Ausland
13.11.2023 19:48

Die älteste Schwester des ehemaligen US-Präsidenten Donald Trump ist verstorben. Maryanne Trump Barry erlitt am Montag einen Herzinfarkt.

Der TV-Sender ABC berichtete, dass Rettungskräfte aufgrund eines Herzinfarktes in ihre Wohnung im New Yorker Stadtteil Manhattan gerufen worden seien. 

Barry war früher Bundesrichterin an einem Berufungsgericht im US-Bundesstaat New Jersey. Ursprünglich wurde sie 1983 vom ehemaligen US-Präsidenten Ronald Reagan berufen. Im Jahr 1999 wurde sie dann nach einer Entscheidung von Präsident Bill Clinton zur Berufungsrichterin ernannt.

Sie trat schließlich zurück, als Untersuchungen wegen möglichen Steuerbetrugs durch ihren Vater und Geschwister aufkamen.

Schwester über Trump: „Lügner ohne Prinzipien“
Donald Trump war von 2017 bis 2021 US-Präsident und plant im kommenden Jahr für eine weitere Amtszeit zu kandidieren. Barry hatte sich in im Jahr 2020 veröffentlichten Aufnahmen kritisch über ihn geäußert und ihn als „Lügner ohne Prinzipien“ bezeichnet.

Der 77-jährige Trump - der offenbar nicht weiß, in welchem Zeitraum er Präsident war (siehe Video oben) - hielt sich mit Kommentaren über seine Schwester eher zurück. Er äußerte sich zunächst auch nicht zu ihrem Tod. 

 krone.at
krone.at
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Kostenlose Spiele