Mo, 22. Oktober 2018

Nach Anzeige

26.03.2012 07:52

Post will digitale Stechuhren für alle Briefträger

Die Mitarbeiter des gelben Unternehmens laufen rot an vor Zorn: Post-General Georg Pölzl plant digitale Stechuhren für alle 10.000 Briefträger des Landes. Grund hierfür ist eine anonyme Anzeige an die Sozialversicherung. Laut dem Magazin "trend" fällt auch die tägliche Anfahrt aller Haushalte dem Sparwahn zum Opfer.

Schon bald sind sie vorbei, die Zeiten, in denen Briefträgern einfach nur bestimmte Rayons zugeteilt wurden - jetzt kommt die Hightech-Überwachung in Form von Handheldgeräten, wie sie schon bei Paketzustellern im Einsatz sind. Erstmals soll so der tatsächliche Zeitaufwand gemessen werden.

Der Hintergrund: Eine Anzeige bei der Sozialversicherung, in der das Ende des Mengemodells gefordert wird, zwingt das Unternehmen zu diesem Big-Brother-Schritt. Post-Sprecherin Ingeborg Gratzer: "Die Gespräche mit der Personalvertretung laufen gerade."

Verwirrung um Anfahrtsfrequenz
Verwirrung hingegen gibt es rund um die Anfahrtsfrequenz der Postler. Die tägliche Zustellung soll nur noch bei Zusendungen der teuren Premium-Klasse garantiert werden. Das wiederum dementiert Post-Sprecherin Gratzer: "Das ist nur bei Werbesendungen der Fall!" Diese werden nun in fünf Collatoren, automatischen Sammelanlagen, sortiert - was den Ersatz für mehrere Hundert Jobs bedeuten kann.

Widerstand kommt von der Gewerkschaft. Dort ist man nicht bereit, "angesichts gewaltiger Produktivitätssteigerungen" die eigenen Mitarbeiter wieder in den sauren Apfel beißen zu lassen.

Kommentare

Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
„Erfahrung sammeln“
ÖFB-Frauen treffen zum Saisonabschluss auf England
Fußball International
Zwei Mio. tote Vögel
Riesenmäuse bedrohen höchst seltene Albatros-Art
Video Wissen
Training abgebrochen
David Alaba: Bayern München bangt um ÖFB-Star!
Fußball International
FCI im freien Fall
Seit Hasenhüttl weg ist, gehen „Schanzer“ am Stock
Fußball International
Mega-Transfer steht an
Kann Ibrahimovic kriselndes Real Madrid retten?
Fußball International

Newsletter

Melden Sie sich hier mit Ihrer E-Mail-Adresse an, um täglich den "Krone"-Newsletter zu erhalten.