Ex-Rapidler Boyd

„Tochter sch***t in Badewanne – ich hole sie raus“

Fußball International
27.09.2023 09:02

Ja, als Fußballer kann man schon einmal abheben. Nicht so der ehemalige Rapid-Stürmer Terrence Boyd. Wieso? Das verriet der nunmehrige Kaiserslautern-Knipser im Podcast „Copa TS“.

„Ich habe für Halle (Hallescher FC, Anm.) im Derby gegen Magdeburg getroffen, wir haben gewonnen. Ich fühlte mich also wie der geilste Typ. Ich komme nach Hause und meine kleine Tochter scheißt in die Badewanne. Da musste ich erst mal die Scheiße da rausholen“, gab der mittlerweile 32-Jährige Einblicke in sein Privatleben.

Terrence Boyd (li.): Hier noch zu Rapid-Zeiten gegen Martin Hinteregger. (Bild: APA/HERBERT P. OCZERET)
Terrence Boyd (li.): Hier noch zu Rapid-Zeiten gegen Martin Hinteregger.

Sportlich ist’s für „Bum-bum-Boyd“ gerade eher durchwachsen. Mit seinem Klub liegt er in der zweiten deutschen Bundesliga zwar mit 13 Punkten (ein Zähler Rückstand auf Tabellenführer Fortuna Düsseldorf) aus sieben Spielen auf Rang vier. Über viel Einsatzzeit darf sich Boyd (37 Tore, elf Vorlagen in 80 Rapid-Spielen) allerdings nicht freuen: Einmal stand er in der Startelf, ansonsten gab’s bis dato Kurzeinsätze bis zu maximal 20 Minuten.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele