Sonderschutz in Solna

Terror-Gefahr! ÖFB-Stars haben „mulmiges Gefühl“

Fußball International
08.09.2023 17:37

Wie die „Krone“ berichtete, geht das Auswärtsspiel der österreichischen Nationalmannschaft am Dienstag in der EM-Qualifikation gegen Schweden unter besonderen Rahmenbedingungen über die Bühne. In dem skandinavischen Land besteht aufgrund der Koran-Verbrennungen im Juni derzeit die zweithöchste Terror-Warnstufe vier. Die ÖFB-Stars bekommen deshalb eine Sonderbewachung und haben ein „bisschen ein mulmiges Gefühl.“

ÖFB-Sicherheitschef Heimo Kraus sprach am Freitagvormittag im Teamcamp in Windischgarsten zur Mannschaft, um über die aktuelle Situation aufzuklären. „Wir sind diesbezüglich schon seit Wochen mit dem Innenministerium und dem schwedischen Verband in Kontakt“, sagte KrausA.

(Bild: GEPA pictures)

Polizeieskorte
Vier szenekundige Beamte werden mit der Mannschaft am Montag nach Stockholm fliegen. Sie fungieren als Bindeglied vor Ort und werden in den Polizeieinsatz rund um die Partie eingegliedert. Am Spieltag gibt es auf dem Weg vom Hotel ins Stadion und wieder retour eine Polizeieskorte für David Alaba und Co.. Zudem fragte der ÖFB auch um eine Eskorte für die Fahrten am Tag vor dem Spiel an, hier gab es bis Freitagmittag noch keine Bestätigung.

(Bild: Christine Olsson/AFP (Symbolbild))

Die Unterkunft des Nationalteams in Schweden wird verstärkt bewacht. „Es werden öfters Polizeistreifen an unserem Hotel vorbeifahren als sonst“, erklärte Kraus. Inklusive VIP-Fans werden rund 940 österreichische Anhänger in der Friends Arena in Solna bei Stockholm erwartet.

Spieler bleiben gelassen
Michael Gregoritsch zeigte sich in dieser Thematik ziemlich gelassen. „Ich habe mir nicht so viele Gedanken gemacht, weil wir relativ schnell beruhigt worden sind. Vielleicht hat man ein bisschen ein mulmiges Gefühl, aber seit dem Gespräch mit Heimo habe ich nicht mehr daran gedacht“, sagte der Steirer.

(Bild: GEPA pictures)

Ähnlich äußerte sich Christoph Baumgartner. „Wir wissen im Endeffekt überhaupt nichts. Natürlich wäre es uns lieber, es ist ruhig, aber am Ende fahren wir dorthin, um das Spiel zu gewinnen. Großartige Gedanken zu machen, wird nichts bringen.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele