Grüne und Liste Fritz

Appell an LH Mattle, Tiwag-Preise sofort zu senken

Tirol
02.06.2023 12:00

Liste Fritz und Grüne sind sich nach der Sitzung mit den Chefs von Tiwag und Tigas einig: LH Mattle könnte leicht für Entlastung sorgen, indem die Verbund-Dividende zur Strompreissenkung herangezogen wird. Die Debatte überschattet eine Preisexplosion an anderer Front. 

Die Strompreise des Landesenergieversorgers Tiwag ziehen mit 23. Juli teils kräftig an (siehe Grafik unten), ob sie im Herbst - wie von LH Anton Mattle gefordert - wieder sinken, ist keineswegs sicher. Grund ist der internationale Strommarkt: „Im Vorjahr verzeichneten wir im August ein Allzeithoch bei den Preisen“, ruft Tiwag-Vorstand Erich Entstrasser in Erinnerung. Mitverantwortlich dafür war ein niederschlagarmes Jahr. „In Tirol waren wir mit der Erzeugung 11 Prozent unter Plan, es haben 400 Gigawattstunden gefehlt, die wir um knapp 80 Mio. Euro nachkaufen mussten.“

Tiwag-Vorstand Erich Entstrasser will mit den Strompreisen die Energiewende weiter finanzieren. (Bild: Birbaumer Christof)
Tiwag-Vorstand Erich Entstrasser will mit den Strompreisen die Energiewende weiter finanzieren.

„Investitionspläne nicht in Stein gemeißelt“
Eineinhalb Stunden dauerte am Donnerstag die Unterredung im Landhaus. Nach Vorlage der Tiwag-Zahlen sieht sich LA Markus Sint (Liste Fritz) bestätigt: Die Tiwag wolle die Strompreise erhöhen, um die weitere Investitionsstrategie zu finanzieren: „Doch solche Pläne sind niemals in Stein gemeißelt, sondern können verschoben oder in die Länge gezogen werden. Es ist nun Aufgabe von LH Anton Mattle, die sinnlose Preiserhöhung für drei Monate sofort abzusagen.“

Zitat Icon

Dass es nicht der TIWAG-Vorstandsvorsitzende ist, der die Strompreiserhöhung absagt, ist verständlich. Es ist auch nicht seine Aufgabe, sondern die Aufgabe von Landeshauptmann und Eigentümervertreter Anton Mattle.

LA Markus Sint, Klubobmann Liste Fritz

Anspruch auf gesamte Verbund-Dividende erheben
Ähnlich Grünen-Chef Gebi Mair: „Der Strompreis könnte sofort um 20 Prozent sinken, wenn LH Mattle nicht blockieren würde!“ Mair erläutert: „Vom Verbund erhält die Tiwag heuer 78 Mio. Euro Dividende. Davon hat LH Mattle aber nur auf 30 Mio. Euro Anspruch angemeldet, der Rest solle in der Tiwag verbleiben.“ Mit 48 Mio. könnte der Strompreis subventioniert werden.

Zitat Icon

Mit 48 Millionen Euro „erhöhter Dividende“ aus dem Verbund könnte man die Strompreise der TIWAG für die Endkundinnen und -kunden sofort um 4,5 Cent je Kilowattstunde oder 20% absenken. Statt einer sofortigen Entlastung kommt es heute zu einer Verteuerung, mit einem Versprechen auf eine mögliche Neukalkulation irgendwann im Herbst.

Grünen-Chef Gebi Mair

Bei Tigas explodieren die Preise
Bis jetzt sieht es also so aus, dass die Tiwag die Preise kräftig anhebt, um sie dann eventuell wieder (geringfügig) senken zu können. Davon kann bei der zweiten Landestochter Tigas keine Rede sein. Hier steigt der Preis nicht nur, er verdoppelt sich mit 1. Juli und zwar von 5,8 Cent brutto pro Kilowattstunde auf 11,92 Cent. Tigas-Chef Georg Tollinger stellt den 120.000 Tiroler Kunden immerhin einen Bonus wie im Vorjahr in Aussicht, als übrig gebliebenes Gas am Markt verkauft und der Erlös „1:1 an die Kunden weitergereicht“ worden sei. Im Vorjahr seien bedingt durch den milden Winter und durch gedrosselte Heizungen 10 Prozent der Gasmenge eingespart worden. Weitere 10 Prozent Ersparnis habe man bei den Netzentgelten erzielt und ebenfalls weitergegeben.

(Bild: Honorar)

Tigas-Bilanz mit 5 Mio. Euro im Minus
„Unter dem Strich waren wir dadurch günstigster Gasanbieter Österreichs. Nach der Erhöhung sind wir wieder bei den günstigsten dabei“, betont der Tigas-Chef. Während die Tiwag im Vorjahr 130 Mio. Euro Konzerngewinn erwirtschaftete, weist der Jahresabschluss der Tigas ein Minus von 5 Mio. Euro aus. Wenigstens gibt der Füllstand des Tigas-eigenen Speichers (500 GWh) keinen Grund zur Sorge: Dieser ist laut Tollinger zu 98 Prozent voll. Die österreichischen Speicher seien nur zu 72 Prozent gefüllt.

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

Tirol



Kostenlose Spiele