Stürmer vor Abschied

PL-Topklub gibt Angebot für PSG-Star Neymar ab

Fußball International
17.05.2023 06:13

2017 war Neymar für eine Rekordsumme von 222 Millionen Euro vom FC Barcelona zu Paris Saint-Germain gewechselt. Sechs Jahre später werden sich die Wege aller Voraussicht nach wieder trennen, bereits im Sommer könnte der Brasilianer die französische Hauptstadt wieder verlassen. Aus England kam indes bereits das erste Angebot angeflattert.

Wie „El Nacional“ berichtet, soll der FC Chelsea an Neymar interessiert sein, 60 Millionen Euro wären die „Blues“ offenbar bereit, für den 31-Jährigen auf den Tisch zu legen. Medienberichten zufolge soll sich der Klub zudem mit Mauricio Pochettino einig sein, der Argentinier wird wohl in den kommenden Wochen auf der Trainerbank der Stamford Bridge Platz nehmen.

Alte Bekannte
Somit käme es zu einem Wiedersehen zwischen Neymar und Pochettino. Eineinhalb Jahre lang coachte der 51-Jährige die Pariser, ehe er im Sommer 2022 seine Koffer packen musste.

Bald wieder vereint? Mauricio Pochettino (l.) und Neymar (Bild: APA/AFP/Ronny HARTMANN)
Bald wieder vereint? Mauricio Pochettino (l.) und Neymar

Auch die Beziehung zwischen PSG und Neymar droht, unschön in die Brüche zu gehen. Die Anhänger des Klubs stellen sich mittlerweile gegen den Starstürmer. Unlängst erst hatten sich wütende Fans vor der Villa des Torjägers versammelt.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele