Mikayla Demaiter:

Eishockey-Torfrau startet jetzt als Model durch

Eishockey
21.04.2023 06:04

Genug vom Eis! Bis 2019 stand Mikayla Demaiter als Torfrau der Bluewater Hawks in der Provincial Women‘s Hockey League zwischen den Pfosten, ehe sich die Kanadierin dazu entschied, ihre Eislaufschuhe an den Nagel zu hängen und in den sozialen Medien durchzustarten. Und das erfolgreich: Knapp zwei Millionen Fans folgen ihr mittlerweile auf instagram.

Eigentlich hatte Demaiter 2022 erklärt, noch einmal über ein Eishockey-Comeback nachzudenken, daraus wurden jedoch nichts. Zu erfolgreich verlief ihre Model-Karriere. 

Zudem verdient die Ex-Torfrau auf der Erotik-Plattform OnlyFans mehr, als sich ihre ehemaligen Teamkolleginnen nur vorstellen können. 

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele