16.04.2005 19:04 |

Endstation 1/2-Finale

Hypo Niederösterreich gegen Skopje out

Die Handballerinnen von Hypo Niederösterreich haben den Einzug in das Finale der Handball-Champions-League verpasst. Den Mädels von Trainer-Manager Gunnar Prokop reichte ein Zwei-Tore-Vorsprung aus dem Hinspiel in Wien gegen Skopje nicht, denn auswärts setzte es am Samstagabend ein bitteres 22:18 (8:11).

Das Halbfinal-Hinspiel am Freitag vor einer Woche hatte Hypo Niederösterreich noch mit 32:30 gewonnen. Am Samstag war dann aber im Rückspiel bei Kometal Skopje doch Endstation in der Handball-Champions-League der Damen: Die 22:18-Schlappe vor 2.500 Zusehern reichte leider nicht für den Aufstieg ins Endspiel.

Wer der Final-Gegner der Mazedonierinnen sein wird, steht noch nicht fest: Er wird in der Begegnung zwischen Titelverteidiger Slagelse FH und Dunaferr SE ermittelt. Für Hypo wäre es das erste Endspiel seit fünf Jahren gewesen.

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten