Sparprogramm in Turin

Juve räumt auf: Fünf Stars müssen Koffer packen

Fußball International
08.02.2023 09:31

Krisenstimmung bei der „Alten Dame“. Aufgrund einer Bilanzfälschung hatte Juventus Turin vor wenigen Wochen 15 Ligapunkte abgeben müssen, liegt aktuell nur auf dem zehnten Rang der Serie A. Hinzu kommt: Um den Klub vor dem Bankrott zu retten, sollen nun gleich fünf Stars den Verein verlassen.

So soll etwa Angel di Maria mit Saisonende seine Koffer packen. Der argentinische Weltmeister war erst vergangenen Sommer in die italienische Liga gewechselt, sein Vertrag soll nach nur einem Jahr auslaufen. Ebenfalls auf dem Abstellgleis: Leon Paredes, der nach seiner Leihe zu PSG zurückkehren soll sowie Adrien Rabiot, dessen Gehaltsvorstellungen nicht den Möglichkeiten Turins entsprechen. 

Juan Cuadrado und Alex Sandro (Bild: AFP)
Juan Cuadrado und Alex Sandro

Zu guter Letzt sollen sich mit Juan Cuadrado (seit 2017 im Team) und Alex Sandro (seit 2015 im Team) zwei langjährige Juve-Stars nach einem neuen Arbeitgeber umsehen. 

70 Millionen Euro will der Verein mit den Abgängen retten, in der kommenden Saison soll die „Alte Dame“ komplett neu aufgestellt werden. Ehe Juve sich wieder als Meister feiern lassen darf, werden dennoch wohl ein paar Jahre vergehen.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele