29.09.2002 14:39 |

Uefa-Cup

Sturm rettet unsere Kicker-Ehre

Nach den 2 peinlichen Niederlagen von Kärnten und dem GAK rettete Sturm Graz mit einem 5-2 Sieg über Livingston den Abend.
Sturm verschleudert Kantersieg
Bis zur 90. Minute (!) führte Sturm Graz gegenden schottischen Verein Livingston mit 5-0, dann gelang den Schottennoch das fast Unglaubliche: 2 Tore in der Nachspielzeit. Endstand:5-2 für Sturm. Dennoch: Es war ein - vor allem nach den letztenSpielen - großartiges Match, das Sturm Graz ablieferte.Das 1-0 in der ersten Hälfte durch Arnold Wetl war erst derVorgeschmack auf das, was von der 50. bis zur 59. Spielminutepassieren sollte: Herrliche Treffer durch Szabics, Dag und zweiMal Mujiri. Der Sieg hätte durchaus noch höher ausfallenkönnen, hätte Sturm nach den 5 Treffern nicht um zweiGänge zurückgeschaltet und hätte Masudi in derersten Hälfte einen Elfmeter verwandelt.
 
FC Kärnten geht mit 0-4 unter
Kein Vergleich zum Erstrundenauftritt der WienerAustria! Was die Kärntner im Wörthersee-Stadion boten,war einfach nicht europacupwürdig. Nur in den ersten 90 (!)Sekunden des Spiels sah es so aus, als könnten die Kärntnervielleicht ein Tor erzielen - da schwamm die israelische Abwehr.Danach kamen die Kärntner bis zur 85. Minute zu keiner ernstzu nehmenden Torchance mehr - da gab es einen Lattenköpfler.Dazwischen benutzten die Israelis das Spiel zum Aufwärmenfür die 2. Runde im Europacup. 1-0 zur Pause, dann 3 lockereTore in der zweiten Hälfte - Hapoel musste nie aus sich herausgehenund gewann ganz locker.
 
GAK verliert 0-2
Auch der GAK sorgte nicht gerade für ein Highlightin der österreichischen Uefa-Cup-Geschichte: Gegen den zypriotischenVerein Apoel Nikosia verlor man glatt mit 0-2.
Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol

Sportwetten