Nach Aus bei Chelsea

Jetzt spricht Tuchel: „Bin am Boden zerstört“

Fußball International
12.09.2022 07:05

Thomas Tuchel meldet sich nach seinem Aus bei Chelsea jetzt offiziell zu Wort. Er sei „am Boden zerstört“, schreibt der Deutsche auf Twitter, „dass meine Zeit bei Chelsea vorbei ist“.

Es sei „eines der schwierigsten Statements, das ich je schreiben musste“, gibt sich Tuchel auf Twitter höchst emotional. Er habe gehofft, so etwas viele Jahre nicht machen zu müssen. Jetzt also doch. Vergangene Woche war Tuchel als Cheftrainer des FC Chelsea nach der überraschenden Pleite in der Champions League abgesägt worden. Für die meisten Beobachter kam das durchaus überraschend.

„Danke an Mitarbeiter und Fans!“
Offenbar auch für Tuchel selbst. Chelsea sei ein Verein, bei dem er sich von Beginn an sportlich und privat zu Hause gefühlt habe. „Vielen Dank an alle Mitarbeiter und Fans, die mir von Anfang an das Gefühl gegeben haben, hier willkommen zu sein“, so der 49-Jährige.

Vor etwas mehr als einem Jahr hatte Tuchel mit Chelsea noch den Gewinn der Champions League gefeiert. Der damalige „Stolz und die Freude“ werden ihm „ewig in Erinnerung bleiben“, schreibt er: „Ich fühle mich geehrt, Teil des Vereins und seiner Geschichte zu sein.“

Tuchel ist überzeugt: „Die letzten 19 Monate werden immer einen besonderen Platz in meinem Herzen haben.“

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele