In Spanien gelandet

Cavani jagt ab sofort in La Liga nach Toren

Fußball International
29.08.2022 19:17

Edinson Cavani hat offenbar einen neuen Arbeitgeber gefunden. Der Stürmer wurde bereits in Valencia gesichtet, wo der 35-Jährige einen Zweijahresvertrag unterschreiben wird. Das berichteten mehrere Medien übereinstimmend.

Zuletzt stürmte Cavani für Manchester United, kam dort vergangene Saison jedoch gerade einmal zu 15 Liga-Einsätzen, bei denen magere zwei Tore heraussprangen. Seit Juli ist er ohne Vertrag. In der spanischen Hafenstadt soll es nun wieder bergauf gehen. 

„Cavani ist kein normaler Spieler. Er mag 35 sein, aber er hat eine unglaubliche Mentalität“, fand Valencia-Trainer Gennaro Gattuso laut „Sport Bild“ bereits lobende Worte über den uruguayischen Nationalteamspieler.

Doch nicht BVB
Medienberichten zufolge hätte Cavani für den Deal mit dem spanischen Klub mehrere Interessenten abblitzen lassen, darunter auch OGC Nizza oder die Boca Juniors aus Argentinien. Zuletzt war der Stürmer auch mit Dortmund in Verbindung gebracht worden, wo er den erkrankten Sebastien Haller ersetzen sollte. Der deutsche Bundesligist entschied sich schlussendlich jedoch für Köln-Ikone Anthony Modeste.

krone Sport
krone Sport
Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung. Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB). Hier können Sie das Community-Team via unserer Melde- und Abhilfestelle kontaktieren.

(Bild: KMM)



Kostenlose Spiele