Innovative Idee

Kommen Fotovoltaik-Anlagen auf Baggerseen?

Steiermark
06.08.2022 06:00

Explodierende Strompreise und der Ukraine-Krieg treiben den Fotovoltaik-Ausbau in der Steiermark weiter voran. Wo Sonnenstrom-Anlagen entstehen sollen, sorgt für Debatten. An innovativen Ideen mangelt es jedenfalls nicht.

Umweltfreundlicher Sonnenstrom aus Fotovoltaik-Anlagen ist unverzichtbar für die Energiewende - darüber herrscht Einigkeit. Komplizierter wird es bei der Frage, wo die Solarmodule installiert werden sollen. Vor allem Groß-Anlagen auf Freiflächen geraten regelmäßig ins Kreuzfeuer der Kritik.

So machen aktuell etwa die Steirischen Jungbauern mit ihrer Kampagne „Dächer statt Äcker“ dagegen mobil: „Wir verwehren uns gegen das Durchpeitschen von Freiflächen-Anlagen auf wertvollen Ackerböden in der Nähe von Umspannwerken“, heißt es seitens der Jungbauern. In der Steiermark gäbe es ein Potenzial von 600 Hektar Dachfläche auf landwirtschaftlichen Gebäuden.

Steirische Jungbauern wollen Dach-Fotovoltaik forcieren. (Bild: Steirische Jungbauern)
Steirische Jungbauern wollen Dach-Fotovoltaik forcieren.

Eine Million Euro für innovative PV-Projekte
Einen Vorstoß in Richtung weniger Bodenverbrauch hat das Land Steiermark schon Anfang 2021 mit der Förderung innovativer Fotovoltaik-Anlagen gestartet. Eine Million Euro fließen in 16 wegweisende Projekte - etwa auf überdachten Parkplätzen, Fassaden oder als Agrar-Doppelnutzung. Fünf Projekte seien aktuell in Umsetzung, bei den restlichen laufe noch das Genehmigungsverfahren, heißt es vom Umweltressort.

Sonnenstrom vom See
Eines davon wäre ein Novum in der Steiermark: Eine schwimmende Sonnenstrom-Anlage auf einem Baggersee südlich von Graz. In Deutschland etwa gibt es schon einige solche „Insel-Kraftwerke“ (siehe Foto oben). Für diese Lösung macht sich aktuell auch der Grazer Wilhelm Löffler stark und klappert Gemeinden und See-Besitzer ab. Für den pensionierte Immobilien-Vermittler liegen die Vorteile auf der Hand: „Keine Bodenversiegelung, kühler als Dächer und somit effizienter.“ Nun hofft Löffler auf Interessenten und Investoren für seine Visionen. 

Loading...
00:00 / 00:00
play_arrow
close
expand_more
Loading...
replay_10
skip_previous
play_arrow
skip_next
forward_10
00:00
00:00
1.0x Geschwindigkeit
explore
Neue "Stories" entdecken
Beta
Loading
Kommentare

Da dieser Artikel älter als 18 Monate ist, ist zum jetzigen Zeitpunkt kein Kommentieren mehr möglich.

Wir laden Sie ein, bei einer aktuelleren themenrelevanten Story mitzudiskutieren: Themenübersicht.

Bei Fragen können Sie sich gern an das Community-Team per Mail an forum@krone.at wenden.

Steiermark



Kostenlose Spiele