Interessante Aussage

Hinteregger: Wunderheilung oder noch lange Pause?

Hofft Martin Hinteregger auf eine Wunderheilung, um beim Europa-League-Finale mit Eintracht Frankfurt doch noch mit von der Partie sein zu können? Sein Kollege und Kapitän Sebastian Rode machte am Donnerstag den Fans mit einer spannenden Aussage Hoffnung. Deutsche Medien aber dämpfen die womöglich aufkeimende Euphorie und berichten dagegen eher von einer noch lange dauernden Pause.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Er wird nichts unversucht lassen, um es vielleicht doch noch möglich zu machen“, meinte Rode am Donnerstag. „Es“, das ist die Teilnahme am Europa-League-Finale am kommenden Mittwoch zwischen Eintracht Frankfurt und den Glasgow Rangers. Ursprünglich hatte es geheißen, dass Hinteregger wegen seiner Oberschenkel-Verletzung definitiv nicht dabei sein können werde. Der ÖFB-Legionär hatte sich im Halbfinal-Rückspiel gegen West Ham verletzt.

Auch für Rangnick kein Thema?
So sehr die Rode-Aussage Hoffnung macht, so sehr erstickt die „Bild“ ebendiese Hoffnung gleich wieder. Ihren Informationen zufolge kann sich „Hinti“ die Finalteilnahme abschminken. Zu hartnäckig sei die Verletzung, statt mit dem Europa-League-Finale müsse Hinteregger eher mit einer noch lange dauernden Pause rechnen. Von zwei Monaten ist die Rede. Damit wäre Hinti freilich auch für das Länderspiel-Doppel Ende mit Neo-Teamchef Ralf Rangnick kein Thema.

Übrigens: Am Donnerstagnachmittag wurde „Hinti“ in Frankfurt am sogenannten „Erzeugermarkt“ gesehen, ähnlich dem Naschmarkt in Wien. Der Innenverteidiger soll sich - gerne mit Fans für Fotos posierend - gemeinsam mit Freunden laut „Bild“ „ein paar schmackhafte Kaltgetränke“ gegönnt haben. Wenn‘s der Regeneration dienlich ist ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 18. Mai 2022
Wetter Symbol