Mit Fußball-Revolution

Heimisches Start-up verhilft Klub an die Spitze

Kennen Sie Strykerlabs? Das steirische Start-up hat sich im Fußball-Geschäft bereits einen Namen gemacht: Denn das Unternehmen konnte unter anderem beim deutschen Bundesliga-Klub Union Berlin die verletzungsbedingten Ausfälle senken. Die Folge: Der Verein führt die Statistik mit der geringsten Anzahl an durchschnittlichen Ausfalltagen in der Hinrunde der laufenden Saison an.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Alles begann vor zwei Jahren: In der universitären Gründungsschmiede des Science Park Graz wurde das steirische Start-up Strykerlabs gegründet. Das große Ziel lautete, die Trainingsplanung- und steuerung im Fußball zu revolutionieren. Mittels einer Software können Belastungen der einzelnen Spieler auf Basis von unterschiedlichen Parametern (gelaufenen Kilometern, Sprints oder Beschleunigungen) zielgerichtet gesteuert werden. So soll das Verletzungsrisiko gesenkt und die Leistung der Spieler gesteigert werden.

Zahlreiche Klubs setzen bereits auf das Können des jungen Unternehmens. Mehrere Vereine der ersten (Wolfsberger AC, Hartberg, LASK) und zweiten österreichischen Liga und einige internationale Vereine vertrauen der Software zur Belastungssteuerung. So auch der deutsche Bundesliga-Klub Union Berlin.

Und genau dieser stand bei der Anfang Jänner veröffentlichten Verletzungstabelle der deutschen Bundesliga für die laufende Saison an der Spitze. Mit 13,6 durchschnittlichen Ausfalltagen pro Spieler hatten die Berliner die beste Statistik vorzuweisen. Zur Freude und vor allem dank des steirischen Unternehmens ...

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 16. Mai 2022
Wetter Symbol