16.01.2022 18:08 |

Schreck in Wengen

Knöchelbruch! Olympia-Aus für ÖSV-Ass

Ski-Rennläufer Christian Hirschbühl muss seine Olympia-Ambitionen aufgeben. Bereits am Dienstag wird der Technik-Spezialist operiert und fällt für den Rest der Saison aus.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Der 31-jährige Vorarlberger - in diesem Jahr Sieger eines Weltcup-Parallelrennens in Lech/Zürs - zog sich im zweiten Slalom-Durchgang von Wengen einen Bruch im rechten Knöchel zu, wie der Österreichische Skiverband am Sonntag nach einer Untersuchung unmittelbar nach dem Rennen mitteilte.

„Ich habe beim Aufstehen einen Stich verspürt und gleich gewusst, dass irgendetwas mit meinem Knöchel nicht passt. Im Ziel bin ich dann nicht aus dem Schuh gekommen und da wusste ich, dass es was Ernstes ist. Für mich ist es extrem bitter. Ich habe ein wenig gehofft, dass es auch ohne Operation geht, so ist es natürlich sehr ernüchternd“, schildert Hirschbühl die Situation.

Eine genauere Untersuchung in Innsbruck in der Privatklinik Hochrum am Montag bestätigte den Befund. Der Technik-Spezialist wird am Dienstag von Christian Hoser in Hochrum operiert und fällt für den Rest der Saison aus.

krone Sport
krone Sport
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 29. Mai 2022
Wetter Symbol