Zurück bei Rapid

Demir-Manager: „Er könnte das Zehnfache verdienen“

Rapid holt Demir von Barcelona heim und verlängert mit dem 18-Jährigen bis 2024 (krone.at berichtete). Viele lukrative Angebote interessierten den Jungstar nicht. Berater Öztürk: „Das zeigt seinen Charakter als Sportler - er will nur spielen. Er könnte das Zehnfache verdienen.“

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

„Die Freude ist riesig. Es waren intensive Gespräche, alles hat so geklappt, wie wir uns das vorgestellt haben“, atmet Rapids Sportchef Barisic auf. Yusuf Demir ist zurück. Und er ist gekommen, um (vorerst) zu bleiben: Der 18-Jährige verlängerte seinen Vertrag bei Grün-Weiß vorzeitig bis 2024.

„Viele Angebote“
Zugeständnisse an seine erste große Liebe! „Über Barcelona verlieren wir kein Wort, das macht keinen Sinn. Es war eine riesige Erfahrung. Er nimmt das Positive mit“, sagt Demirs Manager Öztürk zur „Krone“. „Es gab viele Angebote, er hätte auch das Zehnfache verdienen können, aber er wollte nur zu Rapid. Da brauchst du ihm als Berater auch gar nichts anderes empfehlen. Er muss sich wohlfühlen. Er will nur unbedingt wieder spielen.“

Nach schweren Wochen im Camp Nou. Nach starkem Start im Sommer blieb Demir bei neun Pflichtspiel-Einsätzen hängen, sonst hätte der finanzmarode Klub zehn Millionen Euro Ablöse an Rapid überweisen müssen. Daran scheiterte letztlich das (Leih-)Abenteuer.

„Nicht gescheitert“
„Wenn man bei Barça gespielt hat, kann man nicht gescheitert sein“, widerspricht da Rapids Trainer Feldhofer. „Er ist hochtalentiert, hat unglaubliche Erfahrungen gesammelt. Aber er ist erst 18 Jahre alt, man soll es mit den Erwartungen nicht übertreiben. Wir müssen schauen, wie seine Fitness ist. Wir werden ihn wieder aufbauen.“ Bei den gestrigen Tests gegen Lafnitz (4:0) und Steyr (2:4) war Demir daher noch nur ein „Zaungast“. Aber morgen wird er mit im Flieger ins Camp nach Belek sitzen.

„Ein schönes Gefühl. Ich bin wieder daheim bei meinem Klub“, strahlt der Mittelfeldmotor, der schon 34 Pflichtspiele für Rapid bestritt, mit 16 Jahren in der Bundesliga debütierte. „Ich werde mein Bestes geben.“

Und auch Barisic ist sich sicher: „Seine Klasse wird immer wieder aufblitzen.“

Rainer Bortenschlager
Rainer Bortenschlager
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 22. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)