Serie A

Milan jubelt gegen Venezia dank Svoboda-Blackout

Italien-Legionär Michael Svoboda ist bei der 0:3-Niederlage seiner Mannschaft Venezia gegen Milan vom Platz geflogen. Der frühere WSG-Tirol-Verteidiger verschuldete am Sonntag einen Handelfmeter, der zum Endstand führte, und mit glatt Rot geahndet wurde. Svoboda hatte die Aktion mit einem Rückpass in die Füße von Altstar Zlatan Ibrahimovic selbst eingeleitet.

Artikel teilen
Drucken
Kommentare
0

Theo Hernandez schnürte mit dem verwandelten Strafstoß einen Doppelpack (48., 59.). Ibrahimovic hatte die Rossoneri bereits in der zweiten Minute aus kurzer Distanz mit seinem achten Saisontor in Führung gebracht. Damit hat der Schwede nun gegen 80 Teams aus den fünf europäischen Topligen getroffen - das gelang seit 2000 nur Cristiano Ronaldo.

Milan ist damit nach wie vor einen Punkt hinter Titelverteidiger Inter Mailand klassiert, der obendrein ein Match in der Hinterhand hat. Die „Nerazzurri“ gewannen im Abendspiel daheim gegen Lazio Rom 2:1 und holten dadurch ihren achten Serie-A-Erfolg en suite. Alessandro Bastoni (30.), Milan Skriniar (67.) beziehungsweise Ciro Immobile (35.) trafen.

Weiterhin an der fünften Stelle rangiert Juventus Turin nach einem spektakulären 4:3-Sieg bei AS Roma. Nach Toren von Tammy Abraham, Henrik Mchitarian und Lorenzo Pellegrini lagen die Römer nach 53 Minuten 3:1 in Front. Doch der Rekordmeister benötigte nur sieben Minuten, um zurückzuschlagen. Manuel Locatelli, Dejan Kulusewski und Mattia De Sciglio verwandelten den Rückstand bis zur 77. Minute in eine Führung.

In der Folge bot sich Pellegrini nach einem Handspiel des bereits verwarnten und dann ausgeschlossenen Juve-Verteidigers Matthijs de Ligt die Chance auf den Ausgleich. Wojciech Szczesny parierte den Flachschuss aber glänzend. Und so blieb Juventus zum achten Mal in Serie ungeschlagen, während der Achte Roma nach der Niederlage gegen Milan unter der Woche zum zweiten Mal in Folge verlor.

krone Sport
krone Sport
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 26. Jänner 2022
Wetter Symbol
(Bild: whow)